Freiwilliges Engagement

Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2015 gestartet

Das Wort "Toleranz" steht in einem Buch und wird von einem Stift markiert

Zum 15. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) seinen Wettbewerb aus. Bewerben können sich Initiativen und Projekte, die hauptsächlich ehrenamtlich getragen werden.

03.07.2015

Das BfDT unterstützt mit dem Wettbewerb zivilgesellschaftliche Projekte, die sich u. a. für die Demokratie-, Toleranz- und Integrationsförderung, für Radikalisierungsprävention (z. B. gegen Islamismus und Salafismus) und gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit einsetzen. Den Preisträgern winken Geldpreise im Wert von 1.000 bis 5.000 Euro und eine öffentliche Preisverleihung.

Gesucht werden vorbildliche und übertragbare Projekte und Initiativen aus dem gesamten Bundesgebiet. Ziel des Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz" ist, die Vielfalt von laufenden oder bereits durchgeführten Projekten und Initiativen zu zeigen und zur Nachahmung anzuregen. Im vergangenen Jahr wurden Projekte wie zum Beispiel das Bürgernetzwerk Integration Rheinhausen, das internationale Turnier "Fußball grenzenlos" des Vereins Partysahnen/Augen auf aus Löbau oder der Verein Berufliches und Soziales Lernen aus Sohrschied, der benachteiligte Jugendliche zum Tischler ausbildet, ausgezeichnet.

Der Einsendeschluss ist der 27. September 2015. Das Bewerbungsformular und weitere Informationen finden Sie auf der <link http: www.buendnis-toleranz.de _blank external-link-new-window auf der internetseite des>Webseite des Bündnisses für Demokratie und Toleranz. Dort können Sie sich auch unter "Vorbildliche Projekte" über die Preisträger der vergangenen Jahre informieren.

Quelle: Pressemeldung der Bundeszentrale für politische Bildung vom 01.07.2015

Redaktion: Frank Beckmann

Back to Top