Flucht und Migration

Neue Zahlen: Asylanträge unbegleiteter Minderjähriger

Eine Büroakte ist mit "Asylbewerber" ausgezeichnet

Im ersten Halbjahr stellten 17.909 unbegleitete Minderjährige einen Asylerstantrag. Das teilt die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/ Die Grüne mit.

02.08.2016

Die Zahl der Asylanträge unbegleiteter Minderjähriger ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (<link http: dip21.bundestag.de dip21 btd external-link-new-window der bundesregierung als>18/9273) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (<link http: dip21.bundestag.de dip21 btd external-link-new-window anfrage als>18/9136).

Danach stellten im vergangenen Jahr insgesamt 14.439 unbegleitete Minderjährige einen Asylerstantrag. Zur Frage, wie viele erst im Jahr 2016 ihren Asylerstantrag stellen konnten und nachregistriert wurden, schreibt die Bundesregierung, zum Stand 10. Juli 2016 seien 7.819 schriftliche Asylerstanträge unbegleiteter Minderjährige für das Jahr 2015 nacherfasst worden.

Die Zahl der im ersten Halbjahr 2016 gestellten Asylerstanträge unbegleiteter Minderjähriger beläuft sich den Angaben zufolge auf 17.909.

Quelle: Heute im Bundestag vom 01.08.2016

Redaktion: Frank Beckmann

Back to Top