Gesundheit

KIKS UP: Erfolgsprojekt der Prävention wird bundesweit aktiv

Hessens Verbraucherministerin Lucia Puttrich eröffnet die erste Akademie für ganzheitliche Präventionsarbeit.

Hessens Verbraucherministerin Lucia Puttrich eröffnet die erste Akademie für ganzheitliche Präventionsarbeit.

Eines der erfolgreichsten Präventionsprogramme Deutschlands im Bereich Fehlernährung und Bewegungsmangel eröffnete Ende Januar 2012 in Anwesenheit der hessischen Staatsministerin Lucia Puttrich im Rahmen einer Festveranstaltung mit zahlreichen Gästen die KIKS UP-Akademie in Bad Nauheim.

06.02.2012

Im Zentrum der KIKS UP-Akademie steht die Fortbildung von Multiplikatoren wie Erziehern, Lehrern, Jugendleitern und Entscheidungsträgern in Kommunen sowie Experten in den Bereichen Bewegung sowie Ernährung.

Hessens Staatsministerin für Verbraucherschutz und Schirmherrin von KIKS UP, Lucia Puttrich, sieht ebenso wie der mehrfach ausgezeichnete Spitzenkoch und ebenfalls Schirmherr von KIKS UP; Thomas Bühner vom Restaurant La Vie in Osnabrück, in der Sensibilisierung und Vermittlung eines gesunden Lebensstils eine zunehmende Bedeutung in unserer Gesellschaft und loben den Ansatz von KIKS UP: "Sie fördern ohne erhobenen Zeigefinger die Freude an gesundheitsfördernder Ernährung und Bewegung und unterstützen nachhaltig Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung sozialer Kompetenzen. Ein besonderes Merkmal von KIKS UP ist der vorbildliche, ganzheitliche Ansatz. Dazu wird die Förderung der "psychosozialen Kompetenz" und der "Bewegungskompetenz" mit "Genusstraining und Ernährungsbildung" eng verknüpft". Frau Dr. Michaela Filipini, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, die das vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderte IN FORM-Projekt KIKS UP begleitet, begrüßt die Gründung der KIKS UP-Akademie, da hiermit das Ziel nachhaltiger und wirksamer Präventionsarbeit erfolgreich umgesetzt werden kann.

Die Kursangebote der Akademie ermöglichen Kommunen und Institutionen eine effektive und evaluierte Präventionsarbeit im Bereich Fehlernährung, Bewegungsmangel und psychosozialer Gesundheit. Entsprechend richten sich die Fortbildungsangebote sowohl an Entscheider aus der Verwaltung und Bildungsträger in den Kommunen, als auch an Fachberatern und Experten aus den Fachgebieten Pädagogik, Sport und Oecotrophologie. Die Fortbildungsangebote der Akademie sind online unter <link http: www.kiksup-akademie.de _blank external-link-new-window external link in new>www.kiksup-akademie.de benutzerfreundlich zugänglich oder können auch als Printversion kostenfrei angefordert werden. 

Quelle: KIKS UP

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top