Ganztagsbildung

Erfolg für berlinweites Kooperationsprojekt mit Berliner Oberschulen für bessere „Vernetzte Chancen“

Jugendliche rundum auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten ist nicht nur das gesetzte Ziel der jahrelangen Arbeit des Netdays Berlin e.V. sondern auch des aktuellen Projekts „Vernetzte Chancen“.

22.12.2009

Rund 40 Oberschulklassen machten sich mit sozial-kulturellen und beruflichen Kompetenzen fit für ihre Zukunft.

Im Rahmen des Projekts schulten in 2009 in insgesamt 90 Workshops 800 Schülerinnen und Schüler von 14 Berliner Oberschulen sowohl ihre sozial-kulturellen Kompetenzen als auch ihre beruflichen Handlungskompetenzen. Denn um mit den rasanten Veränderungen des beruflichen Alltags umgehen zu können, müssen junge Menschen frühzeitig ein Bewusstsein für lebenslanges Lernen sowie soziale, kulturelle, moderne und berufliche Schlüsselkompetenzen entwickeln. 

Zwei wichtige Erfolgsfaktoren des Projekts sind dabei der außerschulische Umsetzungsort, in Berliner Stadtbibliotheken und dem Internationalen KulturCentrum ufaFabrik, sowie die Intensität der Workshops. Insgesamt drei Workshopwochen durchlaufen die Teilnehmer über zwei Jahre. Die teilnehmenden Oberschulen kommen aus ganz Berlin, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln, Mitte, Marzahn-Hellersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Lichtenberg, Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf und Treptow-Köpenick. 

Der Erfolg des Projektkonzepts stößt auch über die Grenzen Berlins hinaus auf großes Interesse. In Brüssel wird derzeit mit dem Brüsseler Partner LASSO im Rahmen eines Wissenstransfers betrachtet, wie das Projekt in Brüssel umgesetzt werden kann.

In Berlin wird es auch im nächsten Jahr weiter gehen mit den Workshops für Berliner Jugendliche. Bis Ende 2010 werden im Rahmen des Projekts „Vernetzte Chancen“ insgesamt 200 Workshops zur Schulung der sozial-kulturellen und beruflichen Fähigkeiten der rund 1.700 teilnehmenden Jugendlichen in Zusammenarbeit mit 12 Berliner Bibliotheken und 20 Oberschulen berlinweit durchgeführt. 

Dabei geben kulturelle Workshops unter dem Titel „Kultur & Bildung“ den OberschülerInnen jeweils eine Woche lang die Möglichkeit, ihre sozial-kulturellen Fähigkeiten zu schulen. Brasilianische, Afrikanische oder Koreanische Trommelworkshops genauso wie Capoeira, Tanz und Theater bilden hier den Rahmen für die Entwicklungsprozesse. Der große Höhepunkt ist jedes Mal die gemeinsame große Show am Ende der Woche, zu der Eltern, Lehrer/-innen, MitschülerInnen und Besucher kamen und sich begeistert zeigten über die Ergebnisse und die Motivation der Jugendlichen.

Mit diesen gestärkten sozial-kulturellen Fähigkeiten machen sich dann die Jugendlichen an die praktische Berufsvorbereitung. Unter dem Titel „Bibliotheken, Jugend & Berufsvorbereitung“ arbeiten sie vier Tage lang in einer Stadtbibliothek Berlins aktiv an ihren Bewerbungsunterlagen und lernen dabei sich selbst und die eigenen Fähigkeiten und Interessen kennen. Ganz nebenbei lernen sie den Ort Bibliothek für ihr ganz persönliches lebenslanges Lernen kennen und wissen, wie sie die Medienvielfalt am besten nutzen können. 

Das Projekt „Vernetzte Chancen“ wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds ESF sowie die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, in Kooperation mit den Stadtbibliotheken Tempelhof-Schöneberg, Neukölln, Mitte, Marzahn-Hellersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Pankow sowie mit dem Internationalen KulturCentrum ufaFabrik e.V. und dem Berliner Landesprogramm „<link http: jugendnetz-berlin.de _blank external-link-new-window external link in new>jugendnetz-berlin.de“. 

Quelle: PM Netdays Berlin e.V. vom 22.12.2009

 

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top