Vielfalt in der Kinder- und Jugendhilfe

Befragung junger Menschen – gemeinsam∙verschieden∙jung

Ein Kooperationsprojekt der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Stiftungsuniversität Hildesheim befragt junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren über Freizeit, Angebote der Kinder- und Jugendhilfe und Parizipation. Mit Blick auf die Gesamtausrichtung des Projekts legt das Forscher:innen-Team besonderen Wert auf die Teilnahme junger muslimische Menschen.

23.06.2022

gemeinsam∙verschieden∙jung – viele junge Menschen gestalten zusammen in ganz unterschiedlichen Gruppen ihre eigene Freizeit, nehmen Angebote wahr oder organisieren selbst Aktionen und Angebote für anderen junge Menschen. Damit übernehmen sie eine wichtige gesellschaftliche Funktion.

Dafür braucht es passende Rahmenbedingungen, vielfältige Räume und Möglichkeiten sowie bisweilen auch Unterstützung von außen. Die Kinder- und Jugendhilfe ist dafür da, dies zu gewährleisten, jungen Menschen unterschiedliche offene Angebote zur Verfügung zu stellen und sie auf ganz unterschiedlichen Wegen zu unterstützen.

Mit der Jugend-Online-Befragung gemeinsam∙verschieden∙jung möchte ein Forscher:innenteam der Universitäten Münster und Hildesheim möglichst viele junge Menschen fragen:

  • Wie gestaltet ihr eure Freizeit?
  • Welche offenen Freizeitmöglichkeiten wünscht ihr euch? Welche Bedarfe habt ihr?
  • Welche Angebote der Kinder- und Jugendhilfe kennt ihr? Und welche nutzt ihr?
  • Für was engagiert ihr euch und wo könnte ihr mitbestimmen und gestalten?
  • Und was wünscht ihr euch bzgl. offener Angebote?   

Die Online-Befragung wurde zusammen mit drei unterschiedlichen Gruppen junger Menschen partizipativ erarbeitet, damit bereits bei der Erstellung Sichtweisen von Adressat:innen ihren Platz finden. Es findet im Rahmen des Forschungsprojekts Vielfalt in der Kinder- und Jugendhilfe: Bedarfe junger Muslim:innen und religionssensible Fachlichkeit in NRW statt, das vom MKFFI gefördert wird. Neben weiteren Befragungen von angehenden Fachkräften und Mitarbeitenden der Jugendämter werden die Meinungen und Erfahrungen von jungen Menschen als diejenigen, für die Angebote da sind, für entscheidend und überaus wichtig angesehen. Jede Stimme ist wichtig und zählt!

Informationen zur Teilnahme

Die Befragung richtet sich an junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren. Mit Blick auf die Gesamtausrichtung des Projekts legt das Forscher:innen-Team Wert drauf, auch junge muslimische Menschen möglichst gut zu erreichen. Der Link zum Fragebogen soll deshalb gerne in den entsprechenden Netzwerken verbreitet werden.

Der Online-Fragebogen ist verfügbar unter: www.soscisurvey.de/gvj/

Das Beantworten dauert ca. 10 Minuten. Die Befragung ist anonym.

Für die ersten 1.000 ausgefüllten Fragebogen spenden die Forscher:innen je 1€ an Unicef. Unter allen Teilnehmenden werden drei 50€-Gutscheine von Wunschgutschein verlost.

Weitere Informationen

Quelle: Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Redaktion: Kerstin Boller

Back to Top