Kinder- und Jugendarbeit

Mobbing beenden - Wie Eltern ihre Kinder unterstützen können

Ein Mädchen sitzt traurig auf einer Bank

Die Broschüre "Mobbing beenden" des Aktion Jugendschutz ist für Eltern gedacht, die vermuten oder wissen, dass das eigene Kind Übergriffe erleidet – und für Eltern, die erfahren, dass ihr Kind andere drangsaliert. Außerdem ist sie für alle interessant, die daran mitwirken wollen, dass Mobbing gar nicht erst entsteht.

20.02.2014

Mobbing ist kein neues Phänomen: viele Erwachsene erinnern sich, dass es auch in ihrer Schulzeit andauernde Gemeinheiten und Übergriffe gegen Einzelne gegeben hat. Mobbing ist leider auch nicht selten: vermutlich gibt es keine Schule, die auf Dauer davon verschont bleibt. Das bedeutet jedoch nicht, dass Mobbing unvermeidlich ist. Es gibt durchaus Möglichkeiten, das Risiko zu verringern. Und wenn Mobbing dennoch passiert, sind Erwachsene mit ihrer ganzen Sensibilität gefragt.

Mädchen und Jungen, die betroffen sind, brauchen ihre Eltern, damit sie ihnen zur Seite stehen und Lehrkräfte, damit sie dafür sorgen, dass die Gewalt beendet wird und die Opfer geschützt sind. Schule und Eltern müssen an einem Strang ziehen, um Mobbing zu beenden.

Diese Broschüre soll dazu beitragen, dass diese gemeinsame Aufgabe gelingt. Sie informiert über die Hintergründe und Folgen von Mobbing und Cyber-Mobbing. Sie soll helfen, problematische Situationen frühzeitig zu erkennen und aufzulösen, bevor ein Schaden entsteht. Und sie soll Hinweise geben, wie alle Beteiligten – Mobber, Mitwisser, Beobachter und Betroffene – dazu beitragen können, dass Mobbing aufhört.

Lehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte an Schulen haben dabei die Hauptverantwortung, Eltern können die Beendigung von Mobbingsituationen aktiv unterstützen. Die Broschüre ist für Eltern gedacht, die vermuten oder wissen, dass das eigene Kind Übergriffe erleidet – und für Eltern, die erfahren, dass ihr Kind andere drangsaliert. Außerdem ist sie darüber hinaus interessant für alle Mütter und Väter, die sich Gedanken über das Thema „Gewalt“ machen und daran mitwirken wollen, dass Mobbing gar nicht erst entsteht.

Hrsg.: Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen, Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V.,

<link http: materialdienst.aj-bayern.de>Bestell-Nr. 32201 Flyer, 28 Seiten, Format DIN Lang,
Kosten: pro Stück 0,80 €,
Staffelpreise: ab 10 Stück 0,70 €, ab 50 Stück 0,60 € zzgl. Versandkosten

Quelle: Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V. 

Redaktion: Nadine Paffhausen

Back to Top