Jugendkongress 2022

Bündnis für Demokratie und Toleranz – „Jung. Aktiv. Vernetzt“

Jugendliche diskutieren beim Jugendkongress NRW 2014

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) veranstaltete zwischen dem 20. und 23. Mai 2022 den jährlichen Jugendkongress, in diesem Jahr mit dem Motto „Jung. Aktiv. Vernetzt“. Auf dem Kongress kommen engagierte Aktive zwischen 16 und 20 Jahren aus ganz Deutschland in Berlin zusammen und diskutieren in rund 30 Workshops und Außenforen wichtige gesellschaftspolitischen Themen. Dabei erhalten sie auch Gelegenheiten zur weiteren Qualifizierung für ihr Engagement.

30.05.2022

Jugendliches Engagement würdigen

Der viertägige Jugendkongress findet jährlich rund um den Tag des Grundgesetztes am 23. Mai statt. Ziel ist die Würdigung des besonderen Engagements der Jugendlichen im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.

Projektleiterin und stellv. Leiterin der Geschäftsstelle des BfDT, Cornelia Schmitz, betonte zur Eröffnung:

„Ein absolutes Highlight ist für mich in jedem Jahr, zu beobachten, wie sich innerhalb von drei Tagen eine Juko-Community herausbildet, wie sich junge, engagierte Menschen miteinander vernetzen, die sich sonst nie begegnet wären. Der Veranstaltungsort brummt regelrecht vor Energie. Das ist physisch spürbar. Und das ist ein großartiges Gefühl, das auch sehr viel Hoffnung gibt!“

Stimmen von Teilnehmenden

Ali und Sophie vom Projekt Youthnet des Lichterkette e.V. in München nahmen bereits im letzten Jahr am Juko teil und berichten:

„Eine der wichtigsten Sachen, die wir für unser Engagement mitnehmen konnten, war zu sehen, dass wir nicht alleine dastehen. Wir konnten sehen, dass es viele tolle Leute, mit vielen tollen Ideen gibt, die auch unser Ziel von einer Gemeinschaft, in der es egal ist, welche Nationalität, Religion oder Hautfarbe man hat, verfolgen. Das hat uns nochmal mehr Energie gegeben, um mit Youthnet weiter zu machen.“

Im Fokus der über 40 Angebote im diesjährigen Programm stehen u.a. der Umgang mit antidemokratischen Tendenzen, jüdisches Leben gestern und heute sowie die Weiterqualifizierung der jungen Engagierten. Anlässlich des Tages des Grundgesetzes wird zudem ein besonderer Schwerpunkt auf Inhalten liegen, die sich mit extremistischen Tendenzen, aber auch mit der Perspektive diskriminierter Gruppen auseinandersetzen, um das Verständnis von Toleranz zu stärken.

Über das BfDT

Das von der Bundesregierung am 23. Mai 2000 gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) lädt seit 2001 jedes Jahr engagierte Jugendliche aus ganz Deutschland zwischen 16 und 20 Jahren zum Jugendkongress ein. Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung vom 20.05.2022

Redaktion: Johanna Fock

Back to Top