Familienpolitik

5. Hohenheimer Tage der Familienpolitik

Neben zwei Strichmännchen wird ein weiteres Kinder-Strichmännchen gemalt

Informieren, ins Gespräch kommen und gemeinsam weiterdenken wie Deutschland familienfreundlicher werden kann – das ist Ziel der 5. Hohenheimer Tage der Familienpolitik am 27. und 28. Oktober 2015 in Stuttgart.

27.07.2015

Der Schwerpunkt der Tagung liegt in diesem Jahr auf "Familienleitbildern und Familienrealitäten".

Teilnehmende haben Gelegenheit, sich mit neuen wissenschaftlichen Befunden auseinanderzusetzen, erhalten Impulse zum Thema und lernen Praxisbeispiele kennen. Die FamilienForschung Baden‑Württemberg und die Katholische Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart laden als Veranstalter herzlich ein.

Die Tagung am 27. und 28. Oktober 2015 in Stuttgart beschäftigt sich mit Wünschen und Vorstellungen von Familie und Rollenbildern von Frauen und Männern.

  • Inwieweit können Familien ihre Wünsche angesichts der gegebenen Rahmenbedingungen verwirklichen?
  • Und inwiefern beeinflussen Schule, Beruf, Wohnsituation oder zeitliche Restriktionen die Ausgestaltung von Familie?

Unter anderem referieren Prof. Dr. Norbert Schneider, Direktor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, Prof. Dr. Sabine Walper, Forschungsdirektorin am Deutschen Jugendinstitut und Petra Mackroth, Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Denkwerkstätten geben an beiden Tagen die Möglichkeit, sich praxisnah mit den Themen auseinanderzusetzen.

Hintergrund

Bereits zum fünften Mal laden die FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt und die Katholische Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart zu dieser bundesweiten Fachtagung zur Familienfreundlichkeit in Deutschland ein. Angesprochen sind Wissenschaftler/-innen und Praktiker/-innen aus einschlägigen Disziplinen und Arbeitsfeldern sowie familien- und sozialpolitisch Interessierte. Auch Studierende können sich anmelden, eine Anzahl von Plätzen ist reserviert.

<link http: www.statistik-bw.de ffkom infomaterial datenbank hohenheimertageom.pdf external-link-new-window hohenheimer tage als>>> Informationen zum Programm und Anmeldung (PDF, 137 KB)

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg vom 24.07.2015

Redaktion: Kerstin Boller

Back to Top