Umbruch. Aufbruch. Neuanfang.

Europäische Impulse für Jugendarbeit und Jugendpolitik

Das Bundesjugendministerium lädt gemeinsam mit JUGEND für Europa am 22. März 2022 zu einer digitalen Veranstaltung ein. Im dritten Jahr der Corona-Pandemie und anlässlich des Europäischen Jahres der Jugend 2022 sollen die Chancen junger Menschen wieder verstärkt in den Mittelpunkt gerückt werden.

09.03.2022

Die Coronavirus-Pandemie stellt für den Jugendbereich als Ganzes, insbesondere die europäische Jugendarbeit, einen Umbruch dar und führt zu zahlreichen und vielschichtigen Herausforderungen.

Welche Potenziale bieten europäische Impulse für Initiativen und Prozesse in Deutschland und damit für einen Aufbruch von Jugendarbeit und Jugendpolitik nach der Pandemie? Und was folgt daraus mit Blick auf die zukünftigen jugendpolitischen Schwerpunkte in Deutschland?

Ziel der Veranstaltung ist es, einen Einblick in Entwicklungen von Jugendarbeit während der Pandemie zu geben sowie verschiedene Initiativen, Projekte, Prozesse und Möglichkeiten vorzustellen, die Impulse für das Arbeitsfeld bieten können.

Wer kann teilnehmen?

Eingeladen sind alle interessierte Akteur*innen aus Praxis, Wissenschaft und Politik, Multiplikator*innen und Fachkräfte der Jugendarbeit sowie alle, die auf kommunaler oder Landesebene Jugendpolitik gestalten.

Das Programm der Veranstaltung (PDF 1,1 MB) steht zum Download zur Verfügung.

Organisatorisches

Die Veranstaltung findet am 22.03.2022, von 09:30 bis 16:15 Uhr statt. Mehr Informationen und der Link zur Anmeldung finden sich bei JUGEND für Europa.

Quelle: JUGEND für Europa

Redaktion: Frank Beckmann

Back to Top