Jugendforschung

Archiv der Jugendkulturen erhält den Kulturpreis 2010

Der Vorstand der Kulturpolitischen Gesellschaft hat seinen Kulturpreis 2010 vergeben. Ausgewählt aus einer Reihe hochkarätiger Kandidaten wurde das Archiv der Jugendkulturen in Berlin.

18.11.2010

Die Kulturpolitische Gesellschaft ist die bundesweite Vereinigung kulturpolitisch interessierter und engagierter Menschen und Institutionen aus den Bereichen Kulturarbeit, Kunst, Politik, Wissenschaft, Publizistik und Kulturverwaltung.

In der Begründung heißt es:

"Die von Klaus Farin 1998 gegründete Einrichtung widmet sich der Erforschung der Jugendkulturen und sammelt dazu authentische Zeugnisse wie Fanzines, Flyer, Musik und T-Shirts. Das Archiv der Jugendkulturen ist die erste Adresse für Menschen, Kommunen und Institutionen, die sich über alternative Jugendkulturen in Deutschland informieren wollen. Seine Arbeit, die neben Forschung und Dokumentation auch die Beratung umfasst, wird überwiegend ehrenamtlich geleistet.

Der Kulturpreis der Kulturpolitischen Gesellschaft würdigt das beispielhafte Engagement der Verantwortlichen beim Aufbau und Betrieb der Einrichtung. Er ist dotiert mit 2.000 Euro und wird in einer öffentlichen Feierstunde im Frühjahr 2011 vergeben."

Quelle: PM Archiv der Jugendkulturen e. V. vom 18.11.2010

 

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top