SGB VIII

SGB VIII: Neues Fokusthema auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe

Fünf Personen sitzen an einem Tisch in einer kreativen Besprechung

Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe finden ab sofort im neuen Thema "SGB VIII" unter der Rubrik "Im Fokus" aktuelle Informationen zum Reformprozess und andere Meldungen rund um das Sozialgesetzbuch VIII.

07.11.2016

Das Achte Sozialgesetzbuch soll grundlegend reformiert werden. Seit einiger Zeit sind Planungen im Gange, doch die Novellierung gestaltet sich hochkomplex. Seit dem 23. August 2016 liegt der Arbeitsentwurf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eines "Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen" vor. Dieser wird jedoch von vielen Seiten scharf kritisiert.

Aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln wird der Reformprozess bewertet

Um Stellungnahmen, Forderungen und Empfehlungen wesentlicher Akteure gebündelt zur Verfügung zu stellen, widmet sich das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe ab sofort mit einem eigenen Fokus-Thema der SGB VIII-Novelle. Das Redaktionsteam des Portals möchte seine Leserinnen und Leser über den aktuellen Stand informieren und den Prozess durch regelmäßige Berichterstattung begleiten.

Andere Nachrichten zum Kinder- und Jugendhilfegesetz

Auch weitere Meldungen, die das Achte Sozialgesetzbuch und die Kinder- und Jugendhilfe insgesamt betreffen, finden unter "SGB VIII" zukünftig ihren Platz.

Das neue Thema findet sich unter:  <link http: www.jugendhilfeportal.de fokus sgbviii _blank external-link zum thema>www.jugendhilfeportal.de/fokus/sgbviii

Tipp zum interaktiven Austausch

Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. – DIJuF stellt eine Plattform zum gemeinsamen Austausch zur Verfügung. In Diskussionsforen besteht die Möglichkeit zum Austausch – sowohl themenbezogen als auch in Grundsatzdiskussionen reformübergreifend: <link http: kijup-sgbviii-reform.de _blank external-link-new-window zur plattform von dijuf sgb>www.kijup-sgbviii-reform.de

Redaktion: Kerstin Boller

Back to Top