Qualifizierung

Qualifizierung für Kinderschutzfachkräfte in Berlin

Im August 2011 beginnt eine neue Fortbildung für Fachkräfte nach § 8a SGB VIII in Berlin. Die Inhalte der Qualifizierung hat die gemeinnützige Start Beratungsgesellschaft vor dem Hintergrund ihrer Arbeit als Träger der Fachstelle Kinderschutz im Land Brandenburg sowie vom Bündnis Kinderschutz MV konzipiert.

28.04.2011

Die Qualifizierung startet am 24./25.08.11 und endet am 17.02.2012. Das Angebot richtet sich an Fachkräfte aus allen im Kinderschutz beteiligten Bereichen: angefangen bei der freien und öffentlichen Jugendhilfe und Schule über den Kinderarzt oder die Hebamme bis hin zu Polizei und Familiengericht.

Insgesamt umfasst die Fortbildung 64 Stunden und gliedert sich in drei je zweitägige Module plus drei halbtägige Termine Fallreflektion. Die TeilnehmerInnen erhalten nach erfolgreicher schriftlicher Arbeit und Teilnahme am Kolloquium ein qualifiziertes Abschlusszertifikat. Als DozentInnen konnte die Start gGmbH wieder erfahrene Kinderschutzexperten gewinnen, u. a. RiAG Michael Grabow vom Familiengericht Pankow-Weißensee und Dr. Elke Nowotny vom Kinderschutzzentrum Berlin. Die Teilnehmerkosten betragen 560 Euro bei einer Kursgröße von 20 Personen.

Die Start gGmbH bietet die Weiterbildung seit 2007 an. Bundesweit haben mehr als 900 Fachkräfte die Qualifizierung absolviert.

Qualifizierungsinhalte:

  • Modul 1: Auftrag und Rolle einer Kinderschutzfachkraft gemäß §8a, Abs. 2 SGB VIII, Ziel: Vermittlung des Rollenverständnisses und Aufgabenklarheit zwischen beratender Fallkoordination und fachübergreifender Kooperation
  • Modul 2: Recht, Ziel: Kenntnis der relevanten rechtlichen Grundlagen im SGB VIII, SGB XII, BGB, FGG, StGB etc. sowie der Neuregelungen durch Einführung des BKiSchG
  • Modul 3: Diagnostik, Ziel: Kompetenz zur Wahrnehmung von Anhaltspunkten der Kindeswohlgefährdung und im Gestalten von Elterngesprächen
  • 3 Termine Fallreflektion, Ziel: Reflexion des eigenen fachlichen Handelns und Verhaltens sowie Kennen lernen bzw. Vertiefen ausgewählter Methoden/Techniken, wie u. a. Teamsupervision, Fallsupervision, Kollegiale Beratung

Weitere Informationen und die detaillierten Kurstermine finden Interessenten im Internet <link http: start-ggmbh.de index_html kinderschutzfachkraefteberlin _blank>start-ggmbh.de/index_html/kinderschutzfachkraefteberlin

Fragen beantwortet Ina Rieck unter Telefon 03301 56213 und per E-Mail <link mail>[email protected] 

Quelle: Start gGmbH

Redaktion: Christian Herrmann

Back to Top