Kinder- und Jugendarbeit

Neuerscheinung: Partizipation junger Menschen

Da Cover der Arbeitshilfe

Das Thema „Partizipation junger Menschen" steht ganz oben auf der politischen Agenda in Europa, ist es doch gerade in der neuen EU-Jugendstrategie (2010 - 2018) zu einem der vorrangigen Aktionsfelder für politische Initiativen auf EU-Ebene und in den jeweiligen Mitgliedstaaten geworden.

17.02.2011

Cover des Readers Partizipation junger Menschen

Der neue Reader von JUGEND für Europa stellt das Thema Partizipation Jugendlicher in einen europäischen Kontext. Er enthält Beiträge aus Wissenschaft und Praxis von sach- und fachkundigen Autor(inn)en.

Zu der Zielsetzung schreiben die Herausgeber: "Ist die Jugend von heute politikverdrossen und partizipationsabstinent? Welche Möglichkeiten politischer Artikulation nutzen junge Menschen? Wo liegen Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den „Partizipationskulturen" verschiedener europäischer Länder?"

Diese Leitfragen standen bei der internationalen Fachtagung „Partizipation junger Menschen im europäischen Kontext", die vom 7. bis 9. Oktober 2009 in Bonn stattfand, im Mittelpunkt. Veranstalter dieser Tagung waren JUGEND für Europa und das Deutsche Jugendinstitut e.V. Um die Erkenntnisse der Tagung einem breiten Kreis von Interessierten zugänglich zu machen, entstand diese Publikation, die sich aus den auf der Konferenz vorgestellten Beiträgen, aus weiteren Fachartikeln sowie Zwischenrufen und Praxisbeispielen zusammensetzt. Dazu heißt es weiter von den Herausgebern: Der vorliegende Band will "verschiedene Partizipationsansätze und Beteiligungsstrukturen in einen europäischen Kontext stellen, verbunden mit der Absicht, über Vergleiche und Rückschlüsse hinsichtlich der Situation in Deutschland die Diskussion insgesamt zu bereichern."

Den gedruckten Reader gibt es bei JUGEND für Europa: Zur Bestellung bitte hier klicken!. Die Downloadversion steht hier zur Verfügung (pdf-Dokument).

Redaktion: Christian Herrmann

Back to Top