Jugendsozialarbeit

Katholische Bischöfe und Politiker/-innen besuchen Einrichtungen der Jugendsozialarbeit

Verschiedenfarbige Hände berühren sich

Beim achten Josefstag werden um den 19. März katholische Bischöfe, Politiker/-innen und gesellschaftliche Verantwortungsträger/-innen bundesweit Einrichtungen der Jugendsozialarbeit besuchen. Unter dem Motto „flüchtig?! Jugend braucht Perspektive" setzen Kirche und Politik ein Zeichen, damit Jugendliche an Arbeitswelt und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

05.03.2014

Von Hamburg bis München, von Aachen bis Erfurt, werden Kirchenverantwortliche und Politiker/-innen mit Jugendlichen reden und arbeiten. Bei der zentralen, bundesweiten Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 13. März, um 17 Uhr wird Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann die Aktion in Frankfurt am Main eröffnen.

Flüchtig werden junge Menschen aus unterschiedlichen Gründen: politische Verfolgung, Krieg und Gewalt, Armut, aber auch wegen Überforderung in Schule und Ausbildung oder durch Gewalt im Elternhaus. Viele von Ihnen haben dann Schwierigkeiten eine Ausbildung oder einen Job zu bekommen. Darauf wollen die Träger der Aktion mit dem Josefstag aufmerksam machen.

Rund um den bundesweiten, dezentralen Aktionstag am 19. März, dem Gedenktag des heiligen Josefs, laden Einrichtung der katholischen Jugendsozialarbeit in ganz Deutschland kirchliche Würdenträger, Politikerinnen und Politiker, sowie gesellschaftliche Verantwortungsträger ein, damit sie einen Einblick in die Lebenswelten benachteiligter Jugendlicher bekommen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Der Heilige Josef ist Schutzpatron der Arbeiter und Jugendlichen. Der Josefstag findet zum achten Mal statt und ist eine Aktion des „arbeit für alle“ e.V., einer Initiative des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS). Weitere Informationen und einen Überblick über die bundesweiten Aktionen gibt es unter <link http: www.josefstag.de _blank external-link-new-window external link in new>www.josefstag.de.

Quelle: Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)

Redaktion: Christian Herrmann

Back to Top