Generationengleichheit

Bundespreis Mehrgenerationenhaus 2023 – Gemeinsam stark für Jung und Alt

Jetzt bewerben: Ausgezeichnet werden Mehrgenerationenhaus-Projekte, die in besonderem Maße für ein Mehr an gesellschaftlichem Miteinander und Lebensqualität sorgen. Der Bewerbungszeitraum wurde bis zum 20. Januar 2023 verlängert.

16.01.2023

Die Mehrgenerationenhäuser tragen in ganz Deutschland zu gleichwertigen und besseren Lebensverhältnissen bei. Ziel dabei ist, gute Entwicklungschancen und faire Teilhabemöglichkeiten zu schaffen – für alle hier lebenden Menschen, unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft und ihrem Hintergrund. Das zeigt sich durch vielfältige Angebote in unterschiedlichen Handlungsfeldern und im Sonderschwerpunkt „Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen“.

Vielfältige Handlungsfelder der Mehrgenerationenhäuser

Diese Vielfalt will der Bundespreis unter dem Motto „Gemeinsam stark für Jung & Alt“ abbilden und zeichnet die drei herausragendsten Projekte aus. Von Beratungs-, Bildungs-, Betreuungs-, Unterstützungsangeboten bis hin zu Mitmach-oder Partizipationsangeboten oder Angeboten aus dem Kultur- und Freizeitbereich – gesucht sind Angebote aus der gesamten Bandbreite der Handlungsfelder der Mehrgenerationenhäuser:

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Vereinbarkeit von Familie und Pflege
  • Selbstbestimmtes Leben im Alter
  • Jugendgerechte Gesellschaft
  • Erhöhung der Arbeitsmarktnähe und Integration in Ausbildung und Beschäftigung
  • Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
  • Partizipation und Demokratieförderung
  • Digitale Bildung
  • Kooperation zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft
  • Ökologische Nachhaltigkeit

sowie

  • Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen

Mehr über den Wettbewerb

Was gibt es zu gewinnen?

Auf das erstplatzierte Mehrgenerationenhaus wartet ein Preisgeld von 8.000 Euro. Das zweit- und drittplatzierte Mehrgenerationenhaus gewinnen jeweils den professionellen Dreh eines (Image-)films.

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

Teilnehmen können alle Einrichtungen, die im Rahmen des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert werden.

Bis wann ist die Bewerbung möglich?

Der Bewerbungszeitraum für den Bundespreis beginnt am Dienstag, den 4. Oktober 2022 und endet am Freitag, den 16. Dezember 2022.

Update: Der Bewerbungszeitraum ist bis zum 20. Januar 2023 verlängert!

Wo wird die Bewerbung eingereicht?

Die Bewerbungsunterlagen werden im Online-Bewerbungsportal eingereicht. Die Anmeldedaten erhalten die Mehrgenerationenhäuser vom Pressebüro per E-Mail.

Wie trifft die Jury die Vorauswahl?

Aus den übermittelten Einreichungen wählt die Jury eine Shortlist von bis zu zehn Projekten aus. Folgende Kriterien spielen dabei eine Rolle:

Zielerreichung

  • Wurden die Zielgruppen erreicht oder gar übertroffen?
  • Wurden die Ziele erreicht oder gar übertroffen?

Kreativität

  • Einfallsreichtum: Zeugt das Projekt von großer Ideenvielfalt?
  • Innovativität: Ist das Projekt neuartig? Also wurde mit dem Projekt ein neuer Weg beschritten, um den Herausforderungen vor Ort zu begegnen?
  • Originalität: Ist das Projekt besonders, außergewöhnlich, bemerkenswert?

Nachhaltigkeit und Wirkung

  • Ist das Angebot nachhaltig? Also ist eine Wiederholung oder Fortsetzung des Angebots geplant bzw. bereits erfolgt?
  • Hat es nachweisbares öffentliches/mediales Interesse am Projekt gegeben?
  • Konnte durch das Projekt eine gute Resonanz im Sozialraum erzielt werden?

Übertragbarkeit

  • Eignet sich das Angebot zur Übertragung auf andere Mehrgenerationenhäuser?

Das Publikum bestimmt die Siegerprojekte! Nachdem die Jury eine Vorauswahl getroffen hat, ist die breite Öffentlichkeit gefragt: Sie entscheidet im Rahmen eines Online-Votings über die ersten drei Plätze. Bei einem Gleichstand entscheidet die Fachjury. Das Voting startet voraussichtlich im April 2023. Die Abstimmung findet online innerhalb von etwa einem Monat statt.

Wann findet die Preisverleihung statt?

Die Preisverleihung zur Bekanntgabe der Siegerprojekte ist für Mai/Juni 2023 geplant. Der genaue Termin folgt.

Quelle: Bundesnetzwerk Mehrgenerationenhäuser vom 06.12.2022

Redaktion: Laura Burger

Back to Top