Jugendforschung

Auftakt von junge Deutsche 2012/13 - Jugendstudie auf Rädern geht in die zweite Runde

Eine Gruppe Jugendlicher diskutiert

Nach einem erfolgreichen Projektauftakt in 2010 und Veröffentlichung der Studie “junge Deutsche 2011”, geht das Jugendforschungs- und Beteiligungsprojekt junge Deutsche jetzt in die zweite Runde. Das Ziel des Projekts ist es, die Lebenssituation und Beteiligung junger Menschen lokal und bundesweit zu verbessern.

07.09.2012

Am 10.09. startet der Projektgründer Simon Schnetzer in Kempten/Allgäu zum zweiten Mal, um deutschlandweit mit 14-34-Jährigen ins Gespräch über Ihre Lebenssituation zu kommen. Allerdings werden diesmal im Rahmen der Tour junge Leute selbst dazu qualifiziert, in ihrer Stadt oder Gemeinde Interviews durchzuführen. Daraus erstellen die jungen Leute mit Stadtstudien und die Argumentationsgrundlage für bessere Rahmenbedingungen des Erwachsenwerdens in ihrer Stadt oder Gemeinde.

So wird beispielsweise am Dienstag den 11. September in Stuttgart eine Radrallye von Jugendhaus zu Jugendhaus stattfinden, welche in einem gemeinsamen Grillabend endet. Auf diese Weise können nicht nur eine große Anzahl von Interviews geführt werden, sondern wird es auch Gelegenheit geben, ganz direkt zu diskutieren.

Im April 2013 kommen die Teilnehmer aus verschiedenen Regionen in Berlin zusammen um sich im Rahmen eines Barcamps über ihre Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Aktionsformate zu entwickeln – außerdem wird die nächste Studie junge Deutsche 2013 veröffentlicht, inklusive Regionenschau.

Ausdrücklich richtet sich junge Deutsche nicht nur an deutsche Staatsbürger, sondern an alle jungen Menschen, die in Deutschland leben, wie z.B. Esra aus Kempten, 21 Jahre alt: Ich bin Türkin, in Deutschland geboren und aufgewachsen. Wählen darf ich hier nicht, wollte mich aber immer schon engagieren. Als Interviewerin für “junge Kemptener” kann ich einen Beitrag leisten, ohne gleich in eine Partei eintreten zu müssen. (Anm. “junge Kemptener” ist die Stadtstudie für Kempten)

Junge Deutsche 2012/2013 ist ein Projekt, das von DATAJOCKEY: Social Research & Dialogue in Kooperation mit der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. durchgeführt und durch das EU-Programm „JUGEND in Aktion“ gefördert wird.

Die letzte Studie lesen: <link http: www.jungedeutsche.de junge-deutsche-2011 _blank external-link-new-window external link in new>www.jungedeutsche.de/junge-deutsche-2011
Die Karte und Stopps der Tour: <link http: www.jungedeutsche.de jd2012 tourdaten _blank external-link-new-window external link in new>www.jungedeutsche.de/jd2012/tourdaten

Quelle: Servicestelle Jugendbeteiligung

Redaktion: Christian Herrmann

Back to Top