STARK gemacht!

Zweite Förderrunde 2022 für Jugendbeteiligungslandschaften ist gestartet

Eine Gruppe Kinder und eine erwachsene Person spielen mit einem Fallschirm-Schwungtuch

Die zweite und letzte Antragsrunde im Programmbereich 1A für das Jahr 2022 ist gestartet! Zur Umsetzung von Projekten, die die Jugendbeteiligungslandschaft im Land Berlin bereichern, stehen mehr als 100.000 Euro zur Verfügung. Antragsschluss ist der 28.04.22.

12.04.2022

Der Jugend-Demokratiefonds Berlin ist ein Beitrag, um demokratische Strukturen, Partizipation und die Arbeit gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Berlin weiter auszubauen. Er soll zu neuen Projektideen und Projekten ermutigen und sie unterstützen.

Der Jugend-Demokratiefonds Berlin fördert im Programmbereich 1A zeitlich befristete Projekte zu den Themen:

  • Erweiterung von Beteiligungskontexten (-horizonten),
  • Förderung von ehrenamtlichem Engagement,
  • Entwicklung neuer Beteiligungsformate (ePartizipation),
  • Förderung von Vielfalt und Toleranz,
  • Politisch-historische Bildung.

Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 Euro.

Zu Fragen rund um die Antragstellung und die Förderformalia hat das Team von STARK gemacht! einen FAQ-Bereich eingerichtet. Hier werden unter anderem diese Fragen geklärt:

  • Wer kann einen Antrag stellen im Programmbereich 1A?
  • Was ist die Verwaltungskostenpauschale?
  • Was ist der Verwendungsnachweis?

Alle Informationen und das Antragsformular stehen auf stark-gemacht.de zur Verfügung.

Quelle: Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin vom 07.04.2022

Redaktion: Pia Kamratzki

Back to Top