Kinder- und Jugendarbeit

Berliner Projekt „jungbewegt“ soll gesellschaftliches Engagement junger Menschen fördern

Heute findet in Berlins Rotem Rathaus die Auftaktveranstaltung zum Projekt „jungbewegt“ statt. Das Projekt will dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen attraktive Möglichkeiten des gemeinnützigen Handelns anzubieten und sie bei der Realisierung entsprechender Projekte in Kindertagesstätten, Schulen und außerschulischen Jugendeinrichtungen zu unterstützen.

21.01.2011

„jungbewegt“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der Bertelsmann Stiftung. Beide Partner sind überzeugt, dass gesellschaftliches Engagement zur Lösung der Gestaltungsaufgaben unserer Gesellschaft heute mehr denn je gefragt ist. Viele Kinder und Jugendliche sind hoch motiviert, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Deshalb will „jungbewegt“ jungen Menschen Freiräume für gemeinnütziges Handeln und Mitsprache eröffnen. Kinder und Jugendliche lernen hier im praktischen Tun, entfalten ihre Persönlichkeit und entwickeln soziale Kompetenzen. 

Internationale Studien zeigen, dass diejenigen, die in ihrer Jugend Freude an gesellschaftlichem Engagement gewinnen, auch im Erwachsenenalter Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen. 

Das Projekt wird bis zum Ende des Schuljahres 2011/2012 in den Bezirken Marzahn-Hellersdorf und Steglitz-Zehlendorf an Kindertagesstätten, Schulen und Jugendeinrichtungen erprobt, um später auch auf andere Berliner Bezirke übertragen werden zu können. Einrichtungen aus diesen zwei Bezirken, die sich für „jungbewegt“ bewerben möchten, wenden sich bitte an die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Frau Margareta Hagemeyer, Telefon 90227 5154. 

Weitere Informationen finden sich im Internet unter dem beigefügten Hyperlink.

http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/bst/hs.xsl/prj_87578.htm

Herausgeber: Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin - Landesjugendamt

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top