Förderung der Erziehung in der Familie

Bayerisches Familienministerium veröffentlicht Erziehungsbroschüre "Freiheit in Grenzen"

Die Erziehungsbroschüre für Eltern von Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren zeigt typische Problemsituationen im Alltag und hilft, das eigene Erziehungsverhalten zu hinterfragen.

13.08.2013

"Wie reagiere ich nur richtig? - Diese Frage stellen sich Eltern immer wieder. Jeden Tag erleben Mütter und Väter neue Herausforderungen im Alltag mit ihren Kindern. Besonders bei Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren entwickeln sich Sprache, Wissen, Denken und Intelligenz sehr schnell. Gleiches gilt für die soziale und emotionale Entwicklung. Gerade in dieser spannenden Entwicklungsphase spielen Eltern eine große Rolle und sind als Erzieher besonders gefordert. Dabei zeigt sich immer wieder: Kindererziehung ist kein Kinderspiel! Auch die besten Eltern stoßen beim Umgang mit ihrem Kind ab und zu an ihre Grenzen. Mit der erfolgreichen Erziehungsbroschüre 'Freiheit in Grenzen' möchte ich Eltern ganz konkret und praktisch unterstützen", so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München zur Neuauflage der Erziehungsbroschüre "Freiheit in Grenzen".

Sie ergänzte: "Mit jährlich rund 17.000 abgerufenen Broschüren ist unser Erziehungsratgeber wirklich der Renner! Ich freue mich sehr, dass unsere Broschüre auf so begeisterte Resonanz stößt und wir mit unserer Neuauflage auch künftig Familien konkrete Hilfestellungen an die Hand geben können!"

Die Erziehungsbroschüre für Eltern von Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren zeigt typische Problemsituationen im Alltag und hilft, das eigene Erziehungsverhalten zu hinterfragen. Die beiliegende DVD stellt in verschiedenen Erziehungsszenarien mögliche Reaktionsweisen der Eltern und ihre psychologischen Auswirkungen auf die Kinder dar. Der Erziehungsratgeber, der zusammen mit Professor em. Dr. Klaus A. Schneewind entwickelt wurde, wurde in einer einmaligen Versandaktion allen bayerischen Kinderbetreuungseinrichtungen sowie Beratungs- und Hilfeeinrichtungen zur Verfügung gestellt.

Die Broschüre kann kostenlos über <link http: www.stmas.bayern.de familie bildung freiheitingrenzen.php>www.stmas.bayern.de/familie/bildung/freiheitingrenzen.php oder über das Bürgerbüro per Telefon unter 089/1261-1660 oder per E-Mail unter b<link>[email protected] bestellt werden.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom 12.08.2013

Redaktion: Kerstin Boller

Back to Top