Gesundheit

2008: 11% mehr Fettsuchtbehandlungen in Vorsorge- oder Rehaeinrichtungen gegenüber 2004

In den Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland mit mehr als 100 Betten wurden im Jahr 2008 rund 20 900 Fälle von Adipositas (Fettsucht) vollstationär behandelt.

23.03.2010

WIESBADEN - Im Vergleich zum Jahr 2004 stieg die Zahl der Behandlungsfälle um 11%. Der Anteil weiblicher Adipositas-Patienten lag dabei mit rund 54% höher als bei den männlichen Patienten (46%).

Am stärksten betroffen war die Altersgruppe der unter 20-Jährigen mit einem Anteil von 44% (9 300 Fälle). In dieser Altersgruppe gibt es zwischen den Ländern große Unterschiede bei der Zahl der Behandelten pro 100 000 Einwohner: Patientinnen und Patienten aus Sachsen-Anhalt (90 Behandelte pro 100 000 Einwohner) nahmen fast viermal häufiger eine solche Rehabehandlung in Anspruch als Patientinnen und Patienten aus Berlin (23 Behandelte pro 100 000 Einwohner).

Herausgeber: Statistisches Bundesamt

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top