Kinder- und Jugendarbeit

dsj: Martina Bucher erhält Bundesverdienstmedaille

Am 26. August 2011 zeichnet Bundespräsident Christian Wulff in einer Ordensveranstaltung zum ersten Mal ausschließlich junge Menschen mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Die acht Frauen und sechs Männer zwischen 25 und 31 Jahren erhalten mit der Verdienstmedaille die erste Stufe des Verdienstordens.

25.08.2011

Ingo Weiss, der Vorsitzende der Deutschen Sportjugend sagte dazu: „Ich freue mich ganz besonders, dass unter den zwölf Auszuzeichnenden zwei Engagierte aus den Strukturen des Sports sind.“

Martina Bucher ist seit 2004 im Vorstand der Deutschen Sportjugend ehrenamtlich aktiv. Sehr erfolgreich hat sie das Juniorteam der Deutschen Sportjugend mit aufgebaut und übernimmt seit zehn Jahren dessen Leitung. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen in der Organisation von Groß- und Bildungsveranstaltungen im In- und Ausland. So war sie Mitorganisatorin des Volunteer-Projektes des dsj-Jugendevents im Juni 2011 in Burghausen, das unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff stand und an dem über 150 ehrenamtlich Engagierte teilnahmen. Im Mai 2011 leitete Martina Bucher im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Sport-Jugendaustausches die Delegation auf deutscher Seite. Im Auftrag der Deutschen Sportjugend ist sie ordentliches Mitglied im Verwaltungsrat des Deutsch-Französischen Jugendwerks.

Bezahd Borhani, Vorstandsmitglied der Sportjugend Hessen, wird am 26. August ebenfalls mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet. Im Juniorteam der Sportjugend Hessen organisiert er Aktionen gegen Rechtsextremismus und Gewalt. Für die Deutsche Sportjugend engagiert sich Behzad Borhani auf Bundesebene für die internationale und interkulturelle Jugendarbeit im Sport.

Zu der Veranstaltung im Park von Schloss Bellevue hat der Bundespräsident insgesamt 170 engagierte Jugendliche eingeladen, um das ehrenamtliche Engagement der jungen Menschen besonders zu würdigen.
Bundespräsident Christian Wulff: "Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich junge Menschen in unserem Land neben den wachsenden Anforderungen von Schule und Ausbildung so vielfältig engagieren. Besonders ermutigend ist, dass sich in ihrer Jugend Engagierte in der Regel ihr Leben lang für andere und die Gemeinschaft einsetzen."

Die Auszuzeichnenden blicken trotz ihres noch jungen Lebensalters auf ein langjähriges und intensives freiwilliges Engagement zurück. Sie engagieren sich im Sport, bringen sich in christlichen Organisationen ein, bei der Freiwilligen Feuerwehr, kämpfen für die Rechte von Kindern oder für Natur- und Tierschutz.
Ausgezeichnet werden: Jeanette Biedermann, Behzad Borhani, Martina Bucher, Milena Bücken, Catharina Covolo, Benjamin Euen, Georg Förster, Wolke Hegenbarth, Nadine Jording, Christoph Otto, Michael Piske, Saskia Scholten und Lea Sedlmayr.
 
Weitere Infos: <link http: www.dsj.de _blank external-link-new-window>www.dsj.de und <link http: www.bundespraesident.de _blank external-link-new-window>www.bundespraesident.de

Quelle: dsj-Newsletter

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top