Bildungspolitik

„Beim Lesen tauch ich ab“ – Buchsommer Sachsen heute eröffnet

Ein Mädchen und ein Junge schauen sich gemeinsam ein Buch an.

In der Stadtbibliothek Riesa eröffnete Kunstministerin Sabine von Schorlemer heute die Ferienaktion „Buchsommer Sachsen“. Der vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderte Buchsommer ist das größte landesweite Projekt der Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken in Sachsen und steht unter dem Motto: „Beim Lesen tauch ich ab.“

14.07.2014

„Damit Ihr in fremde Welt abtauchen könnt, haben die sächsischen Öffentlichen Bibliotheken viele neue, spannende Bücher eingekauft. Wer sich für die Ferienleseaktion anmeldet, kann aus mehr als 100 aktuellen Titeln wählen. Wer es schafft, drei oder mehr Bücher zu lesen, bekommt bei der Abschlussparty ein Zertifikat. Aber egal, ob mit oder ohne Zertifikat, das Wichtigste an dieser Leseaktion ist der Spaß an Büchern, an Geschichten, am Lesen. Und der ist beim Buchsommer Sachsen garantiert“, so die Kunstministerin heute vor Riesaer Schülerinnen und Schüler.

Der „Buchsommer Sachsen“ ist eine Sommerleseaktion, die vom 14.7. bis zum 31.8.2014 in 84 sächsischen Bibliotheken stattfindet. Pro Bibliothek werden mehr als 100 neue Bücher für die Teilnehmer am Buchsommer Sachsen gekauft. Präsentiert in einem eigenen Regal und erkennbar am Buchsommer-Aufkleber warten Abenteuergeschichten, Comic-Romane und Fantasygeschichten auf ihre Leser von 11 bis 16 Jahren.

Der „Buchsommer Sachsen“ hat sich als ein erfolgreiches Instrument der Leseförderung erwiesen: Im vergangenen Jahr waren an dem Projekt über 4.500 Schülerinnen und Schüler beteiligt, die knapp 25.000 Bücher ausgeliehen haben. Das Projekt wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in diesem Jahr mit etwa 100.000 Euro gefördert und durch den Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. koordiniert.

Quelle: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst des Landes Sachsen vom 14.07.2014

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top