Kinder- und Jugendschutz

BAJ-Dossier zum Thema "Testkäufe mit Minderjährigen"

In einem aktuellen Dossier der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz werden die rechtlichen und pädagogischen Aspekte sowie die derzeitige Praxis der Testkäufe dargestellt und bewertet.

12.01.2010

Testkäufe mit Minderjährigen sind immer wieder in der Diskussion. Präventive Maßnahmen wie Information und Aufklärung von Eltern als auch von Gewerbetreibenden sind ein zentrales Mittel für einen wirksamen Jugendschutz. Damit die Regelungen des Jugendschutzgesetzes aber wirken, müssen die vorgesehenen gesetzlichen Sanktionen bei eindeutigen Verstößen effektiv greifen. Eine immer wieder diskutierte und auch schon praktizierte Möglichkeit zur Feststellung eines Verstoßes gegen die Altersgrenzen des Jugendschutzgesetzes bei der Abgabe von Alkohol, Tabakwaren oder altersgekennzeichneten Bildträgern an Kinder und Jugendliche zu gelangen, ist der Einsatz von jugendlichen Testkäufern.

In einem aktuellen Dossier werden die rechtlichen und pädagogischen Aspekte sowie die derzeitige Praxis der Testkäufe dargestellt und bewertet. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) hat sich aus rechtlichen und pädagogischen Gründen stets mit großer Zurückhaltung zu den Testkäufen geäußert. Der Einsatz von minderjährigen Testkäufern darf nicht als alltägliche Maßnahme angesehen werden und soll - wenn überhaupt - nur als letztes Mittel angewandt werden. Aus diesem Grund hat die BAJ enge Kriterien für die Durchführung von Testkäufen entwickelt, die von den Ordnungsbehörden vor Ort als Maßstäbe angelegt werden sollten.

Die Ausgabe 1/2010 des Dossiers zum Thema "Testkäufe mit Minderjährigen" kann kostenlos (auch in höherer Stückzahl) bestellt werden bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Fax: 030-400 40 333, <link mail window for sending>[email protected] oder über das Bestellformular.

Das Dossier steht darüber hinaus <link http: www.bag-jugendschutz.de pdf dossier_testkaeufe.pdf _blank external-link-new-window external link in new>hier zum Download zur Verfügung.

Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.

 

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top