Familienforschung

Studie: Familienzeit macht zwei von drei Deutschen lebensfroh

Familie am Esstisch

Mit der Familie zusammen sein - ist das überhaupt noch ein Thema in der digitalen Ära, in der wir mehr Zeit denn je in virtuellen Netzwerken verbringen? Ja, sagt eine Studie des Happiness Instituts. Gemeinsam lecker speisen, spielen, reden, lachen: 70 Prozent der Bundesbürger empfinden große Lebensfreude, wenn sie gesellig mit der Familie zusammen sind. forsa befragte im Auftrag des Happiness Instituts 2.000 Menschen in Deutschland zum Thema Lebensfreude.

24.08.2012

Wie viel Freizeit für die Familie freigeschaufelt wird, ist dabei regional unterschiedlich. Spitzenreiter in Sachen Familienleben sind die Saarländer: 96 Prozent sind mindestens einmal wöchentlich gemütlich mit ihren Lieben zusammen, gefolgt von den Befragten aus Rheinland-Pfalz und Hessen (74 bzw. 72 Prozent). Generell geht es auf dem Land besonders familiär zu: 37 Prozent der Dorfbewohner erleben gesellige Momente mit der Familie fast täglich, in der Großstadt kann dies ein Fünftel der Befragten von sich behaupten.
 
Auch Prof. Peter Wippermann, Mitglied im Expertenbeirat des Happiness Instituts, sieht die Familie als wichtigen Lebensfreude-Treiber: "Wir erleben den permanenten Wandel im Alltag heute als Normalzustand", sagt der Trendforscher. "Verlässliche, positive Erlebnisse mit der Familie, insbesondere gemeinsame Mahlzeiten, können bei all diesen Veränderungen ein Ankerpunkt sein - eine stabile Insel, auf der wir Energie und damit Lebensfreude sammeln."

Dass gerade gemeinsame Mahlzeiten nicht nur lebensfroh, sondern auch gesünder machen, berichtete jüngst ein Forscherteam der Rutgers University in New Jersey, das 68 Ernährungsstudien auswertete. Demnach nehmen Kinder mehr frische Früchte, Gemüse sowie vitamin- und calciumreiche Nahrungsmittel zu sich, wenn sie regelmäßig mit der Familie essen. 

Über die Happiness-Studie

Für die Studie wurden zwischen dem 8. und 19. Dezember 2011 insgesamt 2.153 Männer und Frauen zwischen 14 und 69 Jahren im forsa.omninet Panel befragt, einer In-Home-Befragung via TV-Bildschirm beziehungsweise PC.
 
Quelle: Coca-Cola GmbH/Happiness Institut 

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top