Im Fokus

Sachsen-Anhalt: Minister Bischoff zeichnet Bildungs- und Freizeitstätte Schieker Baude aus

Die Schierker Baude ist eine 4 Sterne-Kinder- und Jugendunterkunft. Sachsen-Anhalts Minister für Gesundheit und Soziales, Norbert Bischoff (SPD), überreichte damit erstmals eine derartige Auszeichnung. Sie ist das Ergebnis der Beteiligung am QMJ Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen des BundesForum Kinder- und Jugendreisen mit Sitz in Berlin.

12.07.2010

Bei diesem patentierten Verfahren werden sowohl die Softskills der Mitarbeitenden als auch die Hardware eines Hauses beurteilt. Um 4 Sterne zu erreichen, muß die Einrichtung u.a. anbieten: umfassendes Informationsmaterial zur Freizeitgestaltung, Programmbausteine und Pauschalprogramme mit pädagogischer Anleitung, Seminarräume. Grundlage für die Klassifizierung ist die erfolgreiche Prüfung der Einhaltung aller wesentlichen rechtlichen Bestimmungen für Kinder- und Jugendunterkünfte.

Die Auszeichnung am Montagabend, 05.07.2010, war der Höhepunkt der Eröffnung des 8. Internationalen Jugendcamps der Bildungs- und Freizeitstätte der Sportjugend im LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. in Schierke, das nur weniger Kilometer von der Landesgrenze zu Niedersachsen entfernt ist. An ihr nehmen rund 60 junge Leute sowie deren Gruppenleiter aus Ungarn, der Slowakei, Polen, der Tschechischen Republik, Lettland, Litauen und Deutschland teil. Sie stellten sich dabei mit imposanten kulturellen Beiträgen ihrer Heimatländer durch Tanz und Gesang vor. Der Minister wünschte den Teilnehmenden langanhaltende Freundschaften. Sie sollten die 14 Tage dafür nutzen, zusammen zu überlegen, wie die Europäische Union funktioniert. Dabei sollten sie die eigenen Traditionen einbringen. Neben den jungen Menschen nahmen an der Veranstaltung auch zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens aus Sachsen-Anhalt und der Region teil. Die Internationale Jugendbegegnung wird unterstützt von der Deutschen Agentur für das EU-Programm JUGEND IN AKTION - JUGEND für Europa und dem Land Sachsen-Anhalt.

Zuvor erhielt der Geschäftsführer der Schierker Baude, Uwe Klein, bereits das Schild "Nationalpark-Partner". Es wurde ihm überreicht durch Henning Möller, Chef der Nationalpark-Ranger, und Irmtraud Theel, Umweltbildung im Nationalpark Harz. Nationalpark-Partner zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders umweltfreundlich sind, Botschafter des Nationalparkgedankens sowie freundliche und kompetente Ansprechpartner. 

Insgesamt beteiligen sich an QMJ rund 300 Unterkünfte aus ganz Deutschland. Zusammen mit der Schierker Baude haben inzwischen 13 Einrichtungen aus Sachsen-Anhalt das Verfahren erfolgreich abgeschlossen. Weitere Unterkünfte befinden sich im Prozess. Das Verfahren wurde 2007 bundesweit durch das BundesForum mit gleichzeitiger Förderung durch die Stiftung Jugendmarke und das Bundeswirtschaftsministerium gestartet. Dem BundesForum gehören rund 80 Mitglieder und Partner an, die sich gemeinsamen Qualitätskriterien und Leitsätzen verpflichtet haben. 

Quelle: PM Bundesforum Kinder- und Jugendreisen

 

Back to Top