Jugendsozialarbeit

Junge Menschen sind Hauptleidtragende der Krise

Laut einer der Frankfurter Rundschau vorliegenden Studie der DGB-Jugend sind insbesondere Berufsanfänger hart von der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise betroffen.

14.12.2009

Die DGB-Jugend hatte 1957 Auszubildende im letzten Ausbildungsjahr befragt. Jeder Dritte Auszubildende verfüge heute über eine Zusage seines Ausbildungsbetriebes, dort nach der Lehre weiter arbeiten zu können, wohingegen jeder Vierte bereits heute sicher wisse, dass er nicht übernommen werde. Etwa 40 Prozent der Befragten hätten noch keine Angaben zu ihrer beruflichen Zukunft machen können. Von den Auszubildenden mit Übernahmezusage hätten nur 38 Prozent einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Aussicht.

Quelle: FR-Online

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top