Freiwilliges Engagement

Bayern verzeichnet Rekord-Ansturm auf das FSJ

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer verlieh heute in München ihrer Begeisterung für das Engagement der Jugend in ihrem Land Ausdruck. Im aktuellen Projektjahr 2011/2012 engagieren sich 4063 Freiwillige bei einem bayerischen FSJ-Träger.

02.02.2012

"Im Vergleich zum Projektjahr 2010/2011 mit 3204 Freiwilligen ist das ein enormer Anstieg von rund 27 Prozent. Das zeigt, dass das Freiwillige Soziale Jahr in Bayern ein absolutes Erfolgsmodell ist", freute sich Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer und ergänzte: "Besonders bemerkenswert: Immer mehr junge Männer interessieren sich für das Freiwillige Soziale Jahr und damit für soziale Berufe. Während noch vor 10 Jahren der Männeranteil im FSJ 11 Prozent betrug, sind heute knapp 40 Prozent der Teilnehmer männlich."

Haderthauer weiter über das FSJ: "Sich in der praktischen Arbeit zu erproben, auf Seminaren gemeinsam mit anderen jungen Menschen Erfahrungen auszutauschen, Schwierigkeiten anzugehen und Projekte auf die Beine zu stellen, um anderen zu helfen, macht nicht nur Riesenspaß, sondern gibt auch Kraft und Selbstvertrauen. Gerade Jugendliche sammeln bei ihrem freiwilligen Einsatz wichtige Erfahrungen für ihr ganzes Leben. Mit ihrem Elan und ihrer Begeisterung stecken sie andere Gleichaltrige an und tragen den Gedanken des Freiwilligen Sozialen Jahres weiter. Ich danke allen bayerischen Trägern, ohne die ein Freiwilliges Soziales Jahr nicht gelingen könnte. Mit dem einzigartigen Bildungskonzept und der individuellen Begleitung der Freiwilligen leisten sie einen wesentlichen Beitrag für ein erfolgreiches Freiwilliges Soziales Jahr."

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top