Kinder- und Jugendarbeit

Antragsfrist für Spielplatz-Initiative verlängert

Die Antragsfrist für die Fanta Spielplatz-Initiative wird bis zum 17. April 2013 verlängert. Unter dem Motto „100 Spielplätze in 100 Tagen“ fördert die Fanta Spielplatz-Initiative in diesem Jahr 100 sanierungsbedürftige Spielplätze, um mehr Raum für freies und kreatives Spielen zu schaffen.

25.03.2013

Dabei ruft Fanta zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland bundesweit Initiativen, Vereine und Träger öffentlich zugänglicher Spielplätze auf, sich um eine Sanierungsunterstützung in Höhe von bis zu 5.000 Euro zu bewerben. Die Bewerbung kann online beim Deutschen Kinderhilfswerk unter <link https: www.dkhw-foerderdatenbank.de spielplatzinitiative.html>www.dkhw-foerderdatenbank.de/spielplatzinitiative.html eingereicht werden.

„Wir haben inzwischen eine Vielzahl von Anträgen erhalten, die den großen Bedarf an Finanzierungshilfen für Spielplatzsanierungen zeigen“, betont der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes, Holger Hofmann. „Gleichzeitig haben uns viele Initiativen angesprochen und um eine Fristverlängerung gebeten, um einen Antrag stellen zu können. Diesem Ansinnen kommen wir gerne nach und geben so weiteren Vereinen und Organisationen die Chance auf eine Förderung von maximal 5.000 Euro“, so Hofmann weiter.

Nach einer Prüfung durch das Deutsche Kinderhilfswerk werden alle sachlich und formal richtigen und vollständigen Bewerbungen angenommen und die Spielplätze zu einer öffentlichen Abstimmung freigegeben. Vom 23. April bis zum 31. Juli 2013 können Verbraucher online abstimmen, welche 100 Spielplätze eine Sanierungsunterstützung erhalten. Die 20 Plätze mit den meisten Stimmen gewinnen eine finanzielle Sanierungshilfe in Höhe von je 5.000 Euro. Die Sanierungsarbeiten erfolgen im Anschluss durch die Träger selbst und müssen bis zum 30. April 2014 abgeschlossen sein. Vorgabe dabei ist, mindestens ein Modul für freies und kreatives Spielen zu realisieren. Die Plätze 21 - 100 können zwischen einem von vier Modulen für freies und kreatives Spiel im Wert von 1.000 Euro oder 1.000 Euro in bar wählen. Pro Postleitzahlencluster (die ersten drei Ziffern) wird die Bewerbungszahl auf fünf Spielplätze limitiert („wer zuerst kommt, mahlt zuerst“), damit die Chancen deutschlandweit gleich verteilt sind. Schulen und KiTas sind von einer Bewerbung ausgeschlossen, da Coca-Cola Deutschland sich selbstverpflichtet hat, Schulen und KiTas als werbefreien Raum zu wahren.

Wie notwendig die Unterstützung durch die Fanta Spielplatz-Initiative ist, zeigten nicht zuletzt die Ergebnisse des TÜV Rheinland Spielplatz-Tests aus dem Winter 2011/2012: 78 Prozent der in zehn deutschen Großstädten getesteten 50 Spielplätze weisen Sicherheitsmängel auf, 54 Prozent sogar mit akutem Handlungsbedarf. Deshalb macht sich die Fanta Spielplatz-Initiative für deutsche Spielplätze stark und möchte Aufmerksamkeit schaffen, wie wichtig freies Spiel für die kindliche Persönlichkeitsentwicklung ist. Als Impulsgeber zeigt die Initiative Spielplatz-Verantwortlichen Ideen auf, wie kreatives und sicheres Spielen auch ohne prall gefüllte Kassen möglich ist. „Ein interessanter Spielraum braucht keine teuren Gerätelandschaften, sondern gewinnt bereits durch entsprechende Raumgestaltung an Qualität: Er bietet natürliche Bewegungsanreize, die Möglichkeit, auf Entdeckungsreise zu gehen und Spuren zu hinterlassen“, weiß Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Der Antrag und weitere Informationen zur Fanta Spielplatz-Initiative finden sich unter: <link http: www.dkhw.de cms>www.dkhw.de/cms/80-startseite/1553-fanta-spielplatz-initiative-2013

Fragen an das Deutsche Kinderhilfswerk können per Mail an <link mail window for sending>[email protected] gestellt werden.

Über die Fanta Spielplatz-Initiative

Die Fanta Spielplatz-Initiative wurde 2012 von Fanta zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, Aufmerksamkeit dafür zu schaffen, wie wichtig freies und kreatives Spielen für die geistige, soziale und motorische Förderung des Kindes ist. Deshalb setzt sich die Fanta Spielplatz-Initiative langfristig für kreatives und sicheres Spielen ein und unterstützt deutschlandweit beispielhafte Sanierungen von Spielplätzen. Mit dem Bau eines Modellspielplatzes ist die Fanta Spielplatz-Initiative mit gutem Beispiel vorangegangen und zeigt Ideen auf, wie ein kreativer und sicherer Spielplatz auch ohne prall gefüllte Kassen aussehen kann.

Redaktion: Uwe Kamp

Back to Top