Anleitung / Arbeitshilfe

Wie werde ich eine vertrauenswürdige Ansprechperson für kindliche Opfer sexueller Gewalt?

Zartbitter Köln e.V.

Strukturebene: Bund

Kindliche Opfer (digitaler) sexueller Gewalt vertrauen sich häufig gleichaltrigen Freundinnen und Freunden an. Oft sind sie es, die sich dann wiederum an ihre Eltern oder pädagogische Fachkräfte wenden.

Das Erklärvideo gibt pädagogischen Fachkräften und Eltern Tipps, wie sie sich im pädagogischen Alltag verhalten können, damit es betroffenen Kindern leichter fällt, sich ihnen anzuvertrauen.

Kindliche Opfer sexueller Gewalt entwickeln oft ein gesundes Misstrauen gegenüber Erwachsenen und testen deren Vertrauenswürdigkeit. Als vertrauenswürdig erleben sie zum Beispiel pädagogische Fachkräfte, die sich nicht nur im Rahmen von themenbezogenen Projekten, sondern im Alltag für die Achtung der persönlichen Grenzen von Kindern engagieren und auf Hinweise zum Beispiel im Falle der Beobachtung sexueller Grenzverletzungen besonnen und kindgerecht reagieren.

Das Erklärvideo erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Erwachsene im Falle sexueller Grenzverletzungen/Gewalt gegen Mädchen und Jungen im Vor- und Grundschulalter mit betroffenen Kindern und kindlichen Zeug*innen ins Gespräch kommen und bei sexuellen Übergriffen durch Gleichaltrige kindgerecht die Achtung persönlicher Grenzen einfordern können.

Kontakt

Sachsenring 2–4
50677 Köln
Tel. 0221 – 31 20 55
Fax: 0221 – 9 32 03 97

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2020

Weitere Themen

Kinder- und Jugendschutz
Back to Top