Anleitung / Arbeitshilfe

Übergang in die Volljährigkeit – Änderungen durch das KJSG | Kurzexpertise Careleaver

Fachstelle Leaving Care (Hrsg.)

Strukturebene: Bund

Mit der Verabschiedung des Kinder- und Jugendhilfestärkungsgesetz (KJSG) werden grundlegende rechtliche Änderungen im Achten Sozialgesetzbuch vorgenommen, die auch die Rechte von Care Leaver/-innen und die Übergangsbegleitung von jungen Menschen aus stationären Erziehungshilfen und der Vollzeitpflege ins Erwachsenenleben betreffen. Die „Fachstelle Leaving Care“ der IGfH und der Universität Hildesheim unterstützt und berät Kommunen beim Aufbau und der Weiterentwicklung örtlicher Infrastrukturen des Leaving Care. In ihrem Auftrag wurde die Kurzexpertise „Care Leaver – Übergang in die Volljährigkeit. Änderungen durch das KJSG" erstellt. Die Expertise leistet einen Beitrag dazu, die konkreten Rechtsfolgen der Kinder- und Jugendhilferechtsreform im Jahr 2021 zu formulieren und abzuschätzen.

Diese Broschüre ist im Rahmen des Projekts Fachstelle Leaving Care entstanden, welches von der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen und der Stiftung Universität Hildesheim durchgeführt und durch die Stiftung Deutsche Jugendmarke gefördert wird. Kontakt erhalten Sie über die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen.

Kontakt

www.igfh.de
069 633986 0

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2021

Weitere Themen

Jugendsozialarbeit Kinder- und Jugendschutz Förderung der Erziehung in der Familie Hilfen zur Erziehung
Back to Top