Anleitung / Arbeitshilfe

Positionspapier "Drogen – Schwangerschaft – Kind"

Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V.

Strukturebene: Bund

Mit dem Positionspapier "Drogen – Schwangerschaft – Kind" legt der Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V. einen Leitfaden für umfassende, fachlich und rechtlich abgesicherte Hilfen vor, denn drogenabhängige Schwangere müssen frühzeitig vom Suchthilfesystem erreicht werden, um die Schädigung des ungeborenen Kindes und seiner weiteren Entwicklung zu verhindern. Die Schwangere muss zur Inanspruchnahme der regelmäßigen Vorsorge gemäß Mutterschafts-Richtlinien motiviert werden. Vorrangig ist die auf Drogenfreiheit gerichtete medizinische Rehabilitation ("Drogentherapie"). Wenn diese nicht möglich ist, ist die Einbindung der Schwangeren in eine beigebrauchsfreie Substitutionstherapie mit situationsangemessenen stabilisierenden Begleitmaßnahmen anzustreben.

Herausgeber

Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V.

Kontakt

Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V.
Gierkezeile 39
10585 Berlin
Tel.: 030/85400490
Fax: 030/85400491
[email protected]
www.fdr-online.info

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

September 2009

Lizenz

INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Weitere Themen

Jugendsozialarbeit Kinder- und Jugendarbeit Kinder- und Jugendschutz Förderung der Erziehung in der Familie Hilfen zur Erziehung
Back to Top