Artikel / Aufsatz

Nichts gelernt?! Konstruktion und Kontinuität des Antiziganismus

Katharina Peters / Stefan Vennmann (Hg.)

Strukturebene: Bund

Antiziganismus hat Tradition. Er ist trauriges Zeugnis einer Kontinuität von ausgrenzenden und menschenverachtenden Verhältnissen. Die spezifische Form von Rassismus wirkt seit Jahrhunderten in Deutschland und Europa in zahlreichen Variationen der immer gleichen Stereotype sowie den damit verbundenen Gedankenmustern und Diskriminierungspraktiken. Dabei zeichnet sich Antiziganismus durch eine enorme Anpassungsfähigkeit und eine hohe Widerständigkeit gegen seine Bekämpfung aus. Welche Wirkmechanismen und Strukturen lassen sich identifizieren? Welche Strategien und Lösungsansätze können diesem Ressentiment entgegengesetzt werden?

Kontakt

VIA-Bundesverband
Am Buchenbaum 21
47051 Duisburg

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2019

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top