Zeitschrift / Periodikum

KiDs aktuell 02/2018: „Say my name!“

Nello Fragner

Strukturebene: Bund

Jeder Mensch hat einen Namen und dieser hängt eng mit der Identität zusammen. Ob Erwachsene den Namen eines Kindes wertschätzen oder abwerten, hat Einfluss auf das Selbstbild des Kindes. Manche Kinder erleben, dass ihre Namen immer wieder falsch ausgesprochen oder geschrieben werden. Manche entscheiden sich selbst für einen neuen Namen und müssen erfahren, dass dieser nicht respektiert wird. Zu manchen Namen gibt es rassistische oder antisemitische Zuschreibungen oder Vorurteile über den vermuteten sozioökonomischen Status. Und manche Menschen haben den Vorteil, Namen zu tragen, auf die all dies nicht zutrifft. In diesem „KiDs aktuell“ wollen wir uns mit verschiedenen Erfahrungen rund um Namen auseinandersetzen und Anregungen für diskriminierungssensible Umgangsweisen geben.

Kontakt

KiDs gehört zur Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung am Institut für den Situationsansatz (ISTA).

■ KiDs - Kinder vor Diskriminierung schützen!
Adresse: Naunynstr. 64, 10997 Berlin / Telefon: + 49 30 80 20 69 00 / E-Mail: [email protected] / Web: kids.kinderwelten.net

■ Fachstelle Kinderwelten - Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung ©
Adresse: Muskauer Str. 53, 10997 Berlin / Telefon: +49 30 6 95 39 99 - 01 / E-Mail: [email protected] / Web: situationsansatz.de/fachstelle-kinderwelten

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2018

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit Kindertagesbetreuung
Back to Top