Stellungnahme / Diskussionspapier

Empfehlungen der AGJ: Für eine Stärkung der europäischen Idee in der lokalen Kinder- und Jugendarbeit

Strukturebene: Bund

Die AGJ ist der Auffassung, dass eine Stärkung der europäischen Idee auf der lokalen Ebene ansetzen muss, wo sich die Lebenswelten und der Alltag der Menschen abspielen und wo politische Entscheidungen konkret werden. Junge Menschen können nur dann zu einem europäischen Verständnis kommen, wenn das abstrakte Bild der EU in erfahrbare Bezüge übersetzt wird. Lokale und kommunale Kinder- und Jugendarbeit kann wie kaum eine andere Ebene die europäische Idee auch für diejenigen erfahrbar machen, die bisher noch nicht in ausreichendem Maße daran teilhaben können.

Mit ihren Empfehlungen "Politisch und Engagiert: Für eine Stärkung der europäischen Idee in der Kinder- und Jugendhilfe" wendet sich die AGJ an die lokalen Gestalterinnen und Gestalter und möchte sie dazu ermutigen, das Thema Europa stärker lokal zu verankern und Kindern und Jugendlichen zugänglich zu machen. Das Papier soll ihnen einerseits als Argumentationshilfe bei der Implementation europäischer Projekte dienen und andererseits konkrete Handlungsoptionen für eine stärkere europäische Ausrichtung aufzeigen.

Herausgeber

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ
Child and Youth Welfare Association
Mühlendamm 3, 10178 Berlin
Tel. 030 400 40-200

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2019

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top