Flucht und Migration

Siegerehrung des Integrationswettbewerbs "Alle Kids sind VIPs"

Neun Schulen aus ganz Deutschland haben beim Integrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" der Bertelsmann Stiftung gewonnen. Als Preise winken Schulbesuche der prominenten Botschafter, die selbst aus multikulturellen Elternhäusern stammen und Vorbilder für gelungene Integration sind: die Band Culcha Candela, der Fußballnationalspieler Mario Gomez, die Breakdance-Weltmeister Flying Steps, die Streetdancer FanatiX, die Schauspieler Susan Sideropoulos und Tayfun Baydar, die Sängerin Jenniffer Kae, der TV-Moderator Daniel Aminati sowie der Comedian Bülent Ceylan.

06.10.2010

Die Preisverleihung erfolgte gestern in Berlin durch Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, und Dr. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Maria Böhmer, sprach zum Thema "Jugend und Integration". Die Bertelsmann Stiftung hatte Schüler aufgerufen, sich mit vorbildlichen Projekten für eine bessere Integration von Kindern und Jugendlichen aus Migrantenfamilien an ihrer Schule zu beteiligen. Die aus dem ganzen Bundesgebiet eingesandten Projekte zeigen unterschiedliche Wege, wie der Integrationsgedanke an Schulen verankert werden kann: mit Musical-, Sprach- oder Tanzprojekten, Sportfesten und Videos.

"Noch immer verlassen junge Migranten etwa doppelt so häufig die Schule ohne Abschluss als ihre Altersgenossen ohne Migrationshintergrund. Wettbewerbe wie 'Alle Kids sind VIPs' tragen dazu bei, dass die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien in unserem Land steigen", stellte Maria Böhmer fest. Es gebe viele beeindruckende Beispiele, die zeigen, wie Schüler unterschiedlicher Nationen durch persönliches Engagement zusammenwachsen können, sagte Gunter Thielen. "Wir hoffen, dass andere Schulen diese Projekte als Vorbild nehmen, um selbst aktiv zu werden."

Zu den Siegerschulen gehören aus Berlin die Fritz-Karsen-Schule sowie die Friedensburg-Oberschule, die sich auf Culcha Candela und Bülent Ceylan freuen können. Die Schüler der Beruflichen Schule H20 Bramfelder See aus Hamburg erwartet ein Besuch von Susan Sideropoulos. Ebenfalls nach Hamburg wird Tayfun Baydar an das Margaretha-Rothe-Gymnasium kommen. Publikumsliebling beim Online-Voting wurde ein Schulprojekt der Geschwister-Scholl-Realschule aus Nürnberg. Sie haben einen Tanzworkshop mit der Urban-Dance-Crew FanatiX aus Berlin gewonnen. Ebenfalls aus Bayern angereist waren Schüler der Geschwister-Scholl-Hauptschule Röthenbach. Sie haben den Botschafter Daniel Aminati gewonnen.

Aus Baden-Württemberg hat ein Team von rund 40 Schülern aller weiterführenden Schulen in Ebersbach gewonnen. Sie freuen sich auf den Besuch von Mario Gomez. In Nordrhein-Westfalen haben folgende Schulen einen Botschafterbesuch gewonnen: die St. Walburga Hauptschule in Meschede (Jenniffer Kae) und die Pestalozzischule aus Hagen (Flying Steps).

Die Idee zum Wettbewerb "Alle Kids sind VIPs", der in diesem Jahr zum zweiten Mal stattgefunden hat, geht auf die Verleihung des Carl Bertelsmann-Preises im September 2008 zum Thema "Integration braucht faire Bildungschancen" zurück. Ausgezeichnet wurde eine Schulbehörde im kanadischen Toronto, die sich auf vielfältige Weise für die Integration von Zuwanderern einsetzt.

Mehr Informationen:

<link http: www.allekidssindvips.de>www.allekidssindvips.de

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top