Weiterbildung

Jugendarbeit schafft sichere Orte! – Schutzkonzepte zur Prävention sexualisierter Gewalt in Organisationen der Jugendarbeit

Strukturebene: Bund

Jugendarbeit lebt von freiwilligem Engagement und Offenheit. Sie bietet Nähe, Vertrautheit und Spaß an gemeinsamen Unternehmungen. Sie ist ein Ort, an dem junge Menschen wertvolle Erfahrungen sammeln und ihre Persönlichkeit entwickeln können. Jugendarbeit soll ein sicherer Ort sein, an dem Mädchen und Jungen bestmöglich vor Grenzverletzungen, Übergriffen und sexualisierte Gewalt geschützt sind. Deshalb ist die Prävention sexueller Übergriffe in diesem Arbeitsfeld eine zentrale Aufgabe. Das Bundeskinderschutzgesetz fordert eine kontinuierliche Qualitätsentwicklung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Schlüssel dazu ist die Entwicklung von Schutzkonzepten – also von auf die jeweilige Organisation abgestimmten „Maßnahmepaketen“ zur Prävention sexualisierter Gewalt.

Inhalte

  • Grundlagen
  • Organisation und Analyse
  • Beratung und Kooperation
  • Sexualisierte Peergewalt
  • Handlungssicherheit im Krisenfall

Termine

Modul 1: 10. – 12. Januar 2023 (Di – Do)
Modul 2: 08. – 10. März 2023 (Mi – Fr)
Modul 3: 10. – 12. Mai 2023 (Mi – Fr)
Modul 4: 12. – 14. Juli 2023 (Mi – Fr)
Modul 5: 11. – 13. September 2023 (Mo – Mi)
Modul 6: 04. – 05. Dezember 2023 (Mo – Di)

Beginn am ersten Tag um 14 Uhr, Ende am letzten Tag i.d.R. um 15 Uhr

Zielgruppe

Leitungs- und Fachkräfte sowie (ggf. auch ehrenamtlich) Verantwortliche aus der verbandlichen, offenen, gemeindlichen und kommunalen Jugendarbeit, die für Einrichtungen oder Projekte verantwortlich sind.

Veranstaltungsort

Institut für Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings
Germeringer Str.30
82131 Gauting
Deutschland

Beginn

- 14:00 Uhr

Ende

- 15:00 Uhr

Veranstalter

Institut für Jugendarbeit Gauting des Bayerischen Jugendrings

Kontakt

Beate Steinbach
Telefon: Tel 089/51458-63
E-Mail Adresse: [email protected]

Weitere Themen

Kinder- und Jugendschutz Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top