Jugendsozialarbeit

Einsteigen, Umsteigen, Aufsteigen - Mentoring für Migrant(inn)en in Frankfurt am Main

Migration wird oft mit fehlender oder mangelhafter Qualifikation in Verbindung gesetzt. Es gibt jedoch immer mehr Migrant(inn)en, die in ihren Herkunftsländern eine qualifizierte Schul- und/oder Universitätsausbildung absolviert haben.

Strukturebene: Hessen

Einsteigen, Umsteigen, Aufsteigen - Mentoring für Migrantinnen

 

Migration wird oft mit fehlender oder mangelhafter Qualifikation in Verbindung gesetzt. Es gibt jedoch immer mehr Migrant(inn)en, die in ihren Herkunftsländern eine qualifizierte Schul- und/oder Universitätsausbildung absolviert haben und darüber hinaus über Berufserfahrung verfügen. Aus vielfältigen Gründen konnten sie sich bisher in Deutschland nicht ihrer Qualifikation entsprechend beruflich etablieren. Mit dem Instrument des Mentoring wirkt das Projekt "Einsteigen, Umsteigen, Aufsteigen - Mentoring für Migrant(inn)en" diesem Missstand entgegen.

 

Als Mentees erfahren Migrant(inn)en im Projekt die notwendige Unterstützung, ihre beruflichen und kulturellen Kompetenzen und Ressourcen für sich und andere Gewinn bringend einzusetzen.

 

Begleitet werden sie von Mentorinnen und Mentoren mit und ohne Migrationshintergrund, die ihr vielfältiges Know-How und ihre Berufserfahrung zur Verfügung stellen und dabei professionelle Prozessbegleitung und interkulturelle Trainings erhalten.

 

Für das Projekt werden noch weitere interessierte Mentorinnen, Mentoren und auch Mentees gesucht. Das Projekt ist beim "beramí berufliche Integration e.V." angesiedelt und wird unterstützt und finanziert vom Frauenreferat der Stadt Frankfurt/Main.

 

Ansprechpartnerin:

Ute Chrysam

Berufliche Integration von Migrant(inn)en

Adresse

Burgstraße 106
60389 Frankfurt

Kontakt

Telefon: 069 9130-10
E-Mail Adresse: [email protected]

Projektträger

beramí berufliche Integration e.V.

Kooperationspartner

Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main

Weitere Themen

Jugendsozialarbeit
Back to Top