Anleitung / Arbeitshilfe

Soziale Frühwarnsysteme - Arbeitshilfe

Institut für soziale Arbeit e.V.

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

In seiner bisherigen Entwicklungs- und Erprobungsphase (2001 - 2004) hat das Modellprojekt „Soziale Frühwarnsysteme in Nordhrein-Westfalen“ - realisiert an sechs Projektstandorten in NRW - gezeigt, dass strukturierte, verlässliche und berechenbare Kooperationen von Fachkräften bei öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, des Gesundheitssystems und von anderen familienbezogenen Dienstleistern einen wichtigen und sinnvollen Beitrag dazu leisten, riskante Lebenssituationen bei Kindern und Familien und in einem Sozialraum frühzeitiger wahrzunehmen, zu beurteilen und entsprechend zu handeln.

 

Aufgrund dieser guten Erfahrungen in der Modellphase hat sich das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie entschlossen, den landesweiten Aufbau sozialer Frühwarnsysteme in NRW zu unterstützen. Das ISA berät in dieser Projektphase interessierte Kommunen bei der Umsetzung und koordiniert landesweit den Wissenstransfer in Form von Fachveranstaltungen.

Back to Top