Webangebot / -portal

Hilfeportal Sexueller Missbrauch

Geschäftsstelle des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bundesministerium für Gesundheit,

Strukturebene: Bund

Das Online-Angebot bietet von sexueller Gewalt Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften Informationen zu Beratung, Hilfen und Fragen der Prävention. Das Hilfeportal richtet sich an erwachsene Betroffene und Jugendliche sowie an Angehörige, das soziale Umfeld und Fachkräfte. Es wendet sich nicht explizit an Kinder, verweist aber auf entsprechende Angebote für Mädchen und Jungen.

In der Datenbank finden sich folgende Kontakte:

- Beratungsstellen (Fachberatungsstellen, allgemeine Familien-, Erziehungs- und Lebensberatungsstellen)

- Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

- Ärztinnen und Ärzte

- Traumaambulanzen und Fachkliniken

- Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Opferanwältinnen und Opferanwälte)

- Telefonische Hilfsangebote

- Online-Angebote

- Krisendienste (auch Kinder- und Jugendnotdienste)

- Jugendämter

Das Hilfeportal wurde vom Unabhängigen Beauftragten mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend realisiert. Die inhaltliche und redaktionelle Entwicklung bzw. Konzeption des Portals erfolgte unter Einbindung weiterer Bundesministerien (BMG, BMAS, BMJ) sowie von Betroffenen, Fachberatungsstellen, der Selbstverwaltung im Gesundheitssystem (Bundespsychotherapeutenkammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung, GKV Spitzenverband, Deutsche Krankenhausgesellschaft, Bundesärztekammer), Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention (DGfPI), Deutscher Anwalt Verein (DAV), Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes, WEISSER RING und weiteren Partnerinnen und Partnern.

 

Herausgeber

Bundesministerium für Gesundheit

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2013

Weitere Themen

Kinder- und Jugendschutz
Back to Top