Zeitschrift / Periodikum

Außerschulische Bildung Nr. 3/2018: (Un-)Sicherheiten und (Un-)Gewissheiten

Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Strukturebene: Bund

Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis politischer Bildung nehmen das Thema "(Un-)Sicherheiten und (Un-)Gewissheiten" aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick. In den Beiträgen geht es um demokratische Sicherheitspolitik und das Verhältnis von Sicherheit und Freiheit in der Demokratie. Es geht um eine psychologische Perspektive auf das Thema, um den Umgang mit der wachsenden Unsicherheit in internationalen Beziehungen und mögliche Reaktionen darauf.

Im Zentrum all dieser Analysen, Betrachtungen und Kommentare steht die Frage, wie und mit welchen Konzepten politische Bildung in unsicheren Zeiten gelingen kann und was politische Bildung in diesem Kontext leisten muss. Dazu gehört nicht zuletzt, Verantwortung zu übernehmen, das Reden über Risiken und Unsicherheiten zu ent-emotionalisieren, die Aufmerksamkeit für Beeinflussungen zu schärfen, wenn etwa „Wahrheiten“ verkündet oder Ängste geschürt werden. Denn in unsicheren Zeiten ist eins sicher: Angst war noch nie ein guter Ratgeber und ist keine gute Basis für demokratisches Handeln und ein faires, weltoffenes Miteinander.

Die Fachzeitschrift Außerschulische Bildung Nr. 3-18 (96 Seiten) ist zu beziehen über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten e. V.

Preis: 7 Euro pro Einzelheft zuzüglich Versandkosten; Jahresabonnement (4 Ausgaben): 20 Euro (ermäßigt 16 Euro) zuzüglich Versandkosten.

Herausgeber

Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Kontakt

Redaktion: Dr. Friedrun Erben, (030)400 401 11
Bezug: AdB, Ivonne Meißner, (030)400 401 12

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2018

Lizenz

CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top