Verband / Interessenvertretung

Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

BAG Sicherheit für Kinder

Strukturebene: Bund

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema "Kinderunfälle" ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken und versucht, die 13 Millionen Kinder in Deutschland vor Unfällen zu schützen. Der gemeinnützige Verein wurde Ende 2002 gegründet, er ging hervor aus der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Kindersicherheit.

 

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das öffentliche Interesse für Probleme und Aufgaben der Unfallverhütung zu fördern, entsprechende Initiativen und Projekte zu koordinieren und vernetzen, den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen, Organisationen und Initiativen auf nationaler und internationaler Ebene zu fördern, Aktionen und Maßnahmen zur Verbesserung der Kindersicherheit durchzuführen und mit dem jährlichen Kindersicherheitstag eine breite Öffentlichkeit über ein unfallrelevantes Thema zu informieren.

 

Bei der Finanzierung setzt die Bundesarbeitsgemeinschaft auf das Konzept der "Private Public Partnership", also auf die Unterstützung durch private Sponsoren in Kombination mit öffentlicher Förderung. Entsprechend breit ist die Palette der Mitglieder, darunter ärztliche Verbände und Gesellschaften, Rettungsorganisationen, Einrichtungen aus dem Bereich der Verkehrssicherheit, technische Dienstleister, Organisationen der Gesundheitsförderung, Elterninitiativen und Kinderhilfe-Vereinigungen sowie interessierte Einzelpersonen.

 

Quelle: Datenbank Kinder- und Jugendpolitik, Kinder- und Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland

Adresse

Christian-Lassen-Str. 11 a
53117 Bonn

Kontakt

Telefon: 0228 68834 -0
E-Mail Adresse: [email protected]

Weitere Themen

Kinder- und Jugendschutz
Back to Top