Bildungspolitik

Chancengerechtigkeit: AWO fordert Reform des Bildungssystems

„Das föderale Bildungssystem ist kein Erfolgsmodell“, kommentiert der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler die gestern vorgestellte Studie der Bertelsmann Stiftung zum Thema Chancengerechtigkeit. In dieser Studie erzielt kein einziges Bundesland ein rundum positives Ergebnis.

13.03.2012

„Die AWO fordert, das Bildungssystem so umzugestalten, dass eine Ablösung des mehrgliedrigen Schulsystems  durch eine Schule für Alle erfolgt. Ziel muss es sein, sowohl die Schwachen als auch die Starken mit differenzierten individuellen Lernangeboten fördern zu können“, erklärt Stadler.

Obwohl seit Jahren durch eine Vielzahl von Studien nachgewiesen wurde, welche Schwächen des Bildungssystems zu der ungerechten Verteilung von Bildungschancen führen und welcher entsprechende Handlungsbedarf besteht, bewegt sich nach AWO-Auffassung in der Bildungspolitik kaum etwas. Laut AWO hätten selbst die Warnungen der Wirtschaft vor Fachkräftemangel und den damit verbundenen Nachteilen für die Konkurrenz in einer globalisierten Wirtschaft kein Umdenken bewirken können. „Die ideologischen Grabenkämpfe um die Erhaltung eines überkommen Bildungssystems müssen schleunigst beendet werden“, fordert der AWO Bundesvorsitzende.   

Quelle: Arbeiterwohlfahrt Bundesverband

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top