Weiterbildung

Trainer:in für Demokratie-Bildung

Strukturebene: Bund

Die Welt ändert sich gerade fundamental und steht vor großen Herausforderungen: Globalisierung, Klimawandel, Migration, der europäische Einigungsprozess, der wieder aufbrechende Ost-West-Konflikt, Digitalisierung und die Corona-Krise. Gleichzeitig verlieren Institutionen, die bisher Orientierung gestiftet haben, an Bedeutung. In diesem Vakuum gedeihen europaweit Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus, Diskriminierung, Verschwörungsideologien und generell Staats- und Medienverdrossenheit. In Pandemiezeiten verstärken sich diese Effekte oder es entstehen neuartige Strömungen wie etwa die Querdenker:innen. Dies kann zu einer Spaltung der Gesellschaft führen.

Es ist deshalb Aufgabe der Politischen Bildung, dem entgegen zu wirken und Jugendlichen Gelegenheiten zu geben, sich intensiv mit diesen Herausforderungen auseinander zu setzen.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Gefährdungen werden die Grundüberzeugungen und Grundlagen unseres Demokratieverständnisses beleuchtet. Theoretische Inputs und Hintergrundwissen werden dabei verschränkt mit Methoden der Demokratiepädagogik. Anschließend wird der Transfer in die eigene pädagogische Praxis durch die Ausarbeitung und Durchführung eines Praxisprojektes vorgenommen. Die Reflexion der Praxisprojekte bildet den Abschluss der Ausbildung.

Inhalte

  • Der Kern der freiheitlich demokratischen Grundordnung: Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Pluralität und Diversität, Anti-Diskriminierung
  • Herausforderungen: Globalisierung und Digitalisierung, Migration, Klimawandel, Zukunft Europa
  • Gefährdungen: Verschwörungsideologien, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus, Diskriminierungen
  • Demokratiepädagogik: Wissen erwerben, Haltung zeigen, Diversitätsbewusstsein entwickeln, Kompetenzen aneignen, Partizipation fördern

Ziele

Die Zusatzausbildung befähigt, mit Jugendlichen und Erwachsenen qualifiziert im Bereich der Politischen Bildung und im Hinblick auf die Stärkung einer demokratischen und offenen Gesellschaft zu arbeiten.

Zertifikat

Bei erfolgreicher Teilnahme (4 Kursteile, Wahlpflichtfach, Praxisprojekt) erhalten die Absolvent:innen das Zertifikat „Trainer:in für Demokratie-Bildung“

Termine

Kursteil 1: 06. – 08.02.2023
Kursteil 2: 25. – 27.09.2023
Kursteil 3: 19. – 21.02.2024
Kursteil 4: 01. – 03.07.2024

Beginn am ersten Kurstag jeweils um 11 Uhr und Ende am letzten Kurstag um 13 Uhr

Methoden

Inputs, Gruppenarbeit, Diskussion, Praxisbeispiele, Fallarbeit

Zielgruppe

Alle Mitarbeitenden in Jugendarbeit, Jugendhilfe und Schule mit Interesse an Politischer Bildung

Beitrag

1290 Euro (1370 Euro mit EZ-Garantie), der Beitrag für Mitarbeiter:innen der Jugendarbeit in Bayern ermäßigt sich um 200 Euro.

Veranstaltungsort

Institut für Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings
Germeringer Str.30
82131 Gauting
Deutschland

Beginn

- 11:00 Uhr

Ende

- 13:00 Uhr

Veranstalter

Institut für Jugendarbeit Gauting des Bayerischen Jugendrings

Kontakt

Karin Mais
Telefon: 089 / 89 32 33-29
E-Mail Adresse: [email protected]

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top