Tagung

Systemic for Future 2023

Strukturebene: Bund

Zwischen Hoffen und Bangen – psychologische Aspekte des Klimawandels

Die Menschheit sieht langfristigen und unumkehrbaren Veränderungen von Klima, Umwelt und Gesellschaft entgegen. Wir werden Zeugen des größten Artensterbens seit der Dinosaurierzeit und sind gleichzeitig dessen Verursacher:innen. Wenn wir weiter auf diese Weise wirtschaften und konsumieren, verpassen wir die Chance, die größte Katastrophe zu verhindern. Die Erde wird auf absehbare Zeit in weiten Teilen unbewohnbar. Warum gelingt es der globalen Gesellschaft nicht, diesen Weg überhaupt einzuschlagen? Wohlgemerkt: Das Problem ist kein technologisches mehr, sondern es besteht darin, sich für diese Maßnahmen zu entscheiden – und das sehr schnell und sehr umfassend.

Welche Auswirkungen hat dies auf die Psyche und Seele? Wie können wir umgehen mit „Klima-Angst“ und der Notwendigkeit, hoffnungsvoll eine lebenswerte Welt mitzugestalten? Welche Bedeutung hat gemeinsames Veränderungshandeln für das Erleben von Wirksamkeit und Sinn? Diese und weitere Fragen verhandelt der 4. DGSF-Fachtag der 2020 begonnenen Reihe „Systemic for Future“ in einem Impulsvortrag und Workshops.

Veranstaltungsort

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V.
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Deutschland

Beginn

- 10:00 Uhr

Ende

- 15:00 Uhr

Veranstalter

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V.

Kontakt

Tina Kamp
Telefon: 02191 794 212
E-Mail Adresse: kamp@kulturellebildung.de

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit Andere Aufgaben
Back to Top