Fortbildung

Grenzenlose Jungs* – Blended Learning-Fachkräftequalifizierung im Projekt „Irgendwie Hier! Flucht – Migration – Männlichkeiten“

Strukturebene: Weltweit

Grenzenlose Jungs*

Transkulturelle Jungenarbeit als Perspektive, Haltung und Handwerkszeug. Eine Blended-Learning-Fachkräftequalifizierung im Projekt „Irgendwie Hier! Flucht – Migration – Männlichkeiten“

Nach Schema „F“ handeln können!? Immer Methoden im Gepäck haben, die funktionieren!? Vor allem in der Arbeit mit Jungen*, die oftmals aus verschiedensten Gründen grenzenlos unterwegs sind.

Die Anfragen an uns als Fachkräfte in der Arbeit mit Jungen* stellen uns vor unterschiedlichste Herausforderungen. Wir agieren zwischen den unterschiedlichen Ansprüchen an unsere Arbeit – den institutionellen Rahmenbedingen, den gesellschaftlichen Forderungen und den Bedürfnissen der Jungen* selbst. Gleichzeitig sind Jungen* in erster Linie Heranwachsende mit Bedürfnissen, Träumen und Zielen.

Die Qualifizierungsreihe verhandelt diese Hauptthemenbereiche:

  • Besondere Zielgruppe – Jungen* mit und ohne Flucht- und Zuwanderungserfahrungen
  • Einführung in die Transkulturelle Jungenarbeit
  • GenderCrossing / Frauen* & Männer in der Transkulturellen Jungenarbeit
  • Rassismuskritische Jungenarbeit / Intersektionalität
  • Strukturen der Transkulturellen Jungenarbeit
  • Reflexion auf individuell-fachlicher und struktureller Ebene

Im Wechsel von Online-Seminaren, Selbstlernphasen und Präsenz-Fortbildungen läuft diese Blended-Learning-Qualifizierung vom 15.09.2022 bis zum 05.12.2022

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Infos unter: lagjungenarbeit.de/angebote/qualifizierungen

Veranstaltungsort

Huckarder Straße 12
44147 Dortmund

Beginn

- 10:00 Uhr

Ende

- 16:00 Uhr

Veranstalter

LAG Fachstelle Jungenarbeit NRW

Kontakt

Vincent Peiseler
Telefon: +49 (0)231 53 42 174
E-Mail Adresse: vincent.peiseler@lagjungenarbeit.de

Lizenz

CC0 / Public Domain eigene Arbeiten

Weitere Themen

Andere Aufgaben
Back to Top