Kongress

„Gemeinsam stark! Allianz gegen Gewalt und Vernachlässigung und deren Folgen“ – eine interdisziplinäre Workshopkonferenz

Strukturebene: Bund

Am 13.9.22 findet die interdisziplinäre und vom BMBF geförderte Workshopkonferenz „Gemeinsam stark! Allianz gegen Gewalt und Vernachlässigung und deren Folgen“ in Berlin statt.

Mit der Workshopkonferenz möchten wir den Dialog zwischen und die Vernetzung von verschiedenen Menschen stärken, die sich in dem Bereich „Folgen von Gewalt und Vernachlässigung in Kindheit und Jugend“ engagieren. Durch den interdisziplinären Austausch zwischen Politik, Forschung, Betroffenen und Fachkräften wollen wir Zusammenarbeit und Vernetzung vertiefen und so eine starke Allianz gegen Gewalt bilden.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage: www.allianz-gegen-gewalt.de.

Organisiert wird diese Konferenz von dem BMBF-Forschungsnetzwerk „Verhaltensstörungen im Zusammenhang mit Gewalt, Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch in Kindheit und Jugend“. Ein Fokus des Netzwerks liegt auf der Entwicklung und Evaluation neuer, evidenzbasierter Behandlungs- und Präventionsmethoden.

Veranstaltungsort

Takustraße 39 (SEMINARIS CampusHotel)
14195 Berlin

Beginn

- 09:00 Uhr

Ende

- 18:00 Uhr

Veranstalter

BMBF-Forschungsnetzwerk "Verhaltensstörungen im Zusammenhang mit Gewalt, Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch in Kindheit und Jugend“ (ProChild Studie)

Kontakt

Prof. Babette Renneberg & Dr. Annika Seehausen
Telefon: 030 838 69 520 (Nachricht auf AB)
E-Mail Adresse: allianz-gegen-gewalt@psychologie.fu-berlin.de

Weitere Themen

Jugendsozialarbeit Kinder- und Jugendarbeit Kinder- und Jugendschutz Förderung der Erziehung in der Familie Kindertagesbetreuung Hilfen zur Erziehung Andere Aufgaben
Back to Top