Sozialarbeiterin/-in bzw. Sozialpädagogin/-pädagoge (m/w/d)

Bei der Hansestadt Lüneburg ist im Fachbereich Familie und Bildung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter (m/w/d) oder

Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen. Der Einsatz auf der Stelle erfolgt zunächst befristet bis zum 31.12.2023. Die Beschäftigung bei der Hansestadt Lüneburg erfolgt unbefristet. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Die Ausgestaltung der Teilzeit kann nach individueller Absprache im Arbeitsbereich erfolgen, so dass die Aufgabenerfüllung sichergestellt wird.

Hauptbestandteile der Aufgabe sind die Planung, Initiierung, Koordination und Durchführung der partizipatorischen sowie jugendfördernden Angebote im Bereich der Jugendpflege bei der Hansestadt Lüneburg, insbesondere die Gebiete:

  • Weiterentwicklung des Konzeptes zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen,
  • Beteiligungsprojekte wie z. B. Kinder- und Jugendkonferenzen, Jugendforen und Jugendrat sowie
  • Förderung der freien Jugendhilfe.

So werden zum Beispiel städtische Angebote initiiert und koordiniert und in den Stadtbereichen auf Grundlage des Partizipationskonzeptes mit der Jugendpflege und entsprechenden Gremien entwickelt und abgestimmt.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Erarbeitung und Fortschreibung von Beteiligungskonzepten,
  • Detailplanung von Beteiligungsprojekten,
  • Aktive Umsetzung der Projekte,
  • Sicherstellung der Kontinuität der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen,
  • Beratung und Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtjugendpflege im Be-reich Beteiligung,
  • Netzwerkarbeit,
  • Mitwirkung an Projekten,
  • Erarbeitung, Initiierung und Durchführung von Projektförderanträgen,
  • Aktive Mitwirkung an externen Arbeitsgremien und Veranstaltungen,
  • die Umsetzung der Richtlinien zur Förderung der freien Jugendhilfe sowie Beratung, Begleitung und Unterstützung für Jugendvereine, Jugendgruppen und Jugendverbände.

Qualifikation

Voraussetzung für die Übertragung des Aufgabengebietes ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zur Sozialarbeiterin/ zum Sozialarbeiter bzw. zur Sozialpädagogin/ zum Sozialpädagogen jeweils mit staatlicher Anerkennung oder zur Diplom-Sozialpädagogin/ zum Diplom-Sozialpädagogen oder ein vergleichbarer Studienabschluss. Der Einsatz auf dem Arbeitsplatz erfolgt an Vor- und Nachmittagen sowie gelegentlich bei vereinzelten Aktionen an Wochenenden. Die Arbeitszeit ist flexibel und einvernehmlich zu gestalten.

Der Führerschein der Klasse B und sichere EDV-Kenntnisse werden ebenso vorausgesetzt, wie das sichere Erstellen von Textvorlagen.

Gesucht wird eine engagierte, kreative, flexible und verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die weitere Ideen für die künftige Gestaltung der Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Lüneburg mitbringt. Neben offenem, aufgeschlossenem und bürgerorientiertem Auftreten ist eine hohe Kontakt- und Kommu-nikationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie strukturiertes und termingerechtes Arbeiten erforderlich.

Vergütungsrahmen

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), vorbehaltlich einer Neubewertung durch die Stellenbewertungskommission, nach Entgeltgruppe S 14. Für die Dauer des befristeten Einsatzes wird vorbehaltlich einer Neubewertung durch die Stellenbewertungskommission eine Zulage nach Entgeltgruppe S 15 TVöD gezahlt.

Arbeitgeber

Lüneburg

Antrittstermin

Ende der Bewerbungsfrist

Kontakt

Am Ochsenmarkt 1
21335 Lüneburg

E-Mail Adresse: steffen.fiege@stadt.lueneburg.de
Telefon: 041313093230

Ansprechpartner: Jens Döhrmann

In Kooperation mit:

https://bewerbung.hansestadtlueneburg.de

Back to Top