Kinder- und Jugendarbeit

DiG.iT - digitale Medienproduktion in der Jugendarbeit

Videoproduktionen in der Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz

Strukturebene: Rheinland-Pfalz

DiG.iT bietet auf der Basis einer technischen Ausstattung (mini-DV-Kameras und iMac-Computer) Schulungen für Mitabeiter/-innen der Jugendarbeit an. Daraus resultieren verschiedene Wege der weiteren Zusammenarbeit: Unmittelbar vom Projekt DiG.iT mitbetreute Projekte in der lokalen Jugendarbeit (aus Kapazitätsgründen in der Regel Wochenend/Ferienseminare) oder Projekte mit Geräten von DiG.iT und mittelbarer Betreuung durch Beratung und gelegentliche Hilfestellung. Wichtige Bestandteile des Projektes sind die Versorgung mit Technik, die auf die Einsatzerfordernisse zugeschnitten und immer einsatzfähig ist, die Bildung von Grundkompetenzen im pädagogischen/gruppenprozessorientierten Arbeiten an Filmen, und die Auseinandersetzung mit Themen, die über die Arbeit an Filmen angeregt wird. D.h., die Technik und die Einzelprojekte sind nicht Selbstzweck, sondern sind immer pädagogischen, gruppenorientierten, thematischen Prozessen zugeordnet. DiG.iT versteht sich als Angebot, das Instrumentarium von Jugendarbeit um Videoproduktion zu erweitern und dabei auf technische Verlässlichkeit und handwerkliche wie inhaltliche Kompetenz zurückgreifen zu können.

Ansprechpartner: Albert Treber

Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz mit technischen Möglichkeiten und handwerklicher, inhaltlicher und pädagogischer Kompetenz zu versorgen, um in lokalen Kontexten Videoproduktionen herzustellen.

 

Adresse

Petersstr. 3
55116 Mainz

Kontakt

Telefon: 06131 143839
E-Mail Adresse: [email protected]

Projektträger

Institut für Medienpädagogik und Medientechnik im Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.V.

Kooperationspartner

Institut für Medienpädagogik und Medientechnik im Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.V.

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top