Anleitung / Arbeitshilfe

Medienpädagogische Elternarbeit in einer mediatisierten Gesellschaft. Angebote der Landes(arbeits)stellen für Kinder- und Jugendschutz

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.

Strukturebene: Bund

(Elterliche) Medienerziehung basiert auf Informationen und Hilfestellungen zum Umgang mit den medialen Lebenswelten, in denen Kinder und Jugendliche heute aufwachsen. Die Landes(arbeits)stellen für Kinder- und Jugendschutz widmen sich seit vielen Jahren sowohl dem gesetzlichen Jugendmedienschutz (z.B. in Form von Altersfreigaben von Filmen und Computerspielen, Indizierungen jugendgefährdender Medieninhalte) als auch dem erzieherischen Jugendmedienschutz u.a. in Form von Projekten zu Förderung der Medienkompetenz. Im Dossier werden Angebote vorgestellt, die sich unmittelbar an Eltern richten, wie beispielsweise ELTERNTALK, aber auch Angebote, die sich an pädagogische Fachkräfte in Jugendarbeit, Erziehungsberatung, Jugendhilfe und Schule richten wie z.B. der Eltern-Medien-Trainer. Darüber hinaus werden Hinweise auf relevante Publikationen und aktuelle Studien gegeben.

Herausgeber

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.

Kontakt

Ingrid Hillebrandt

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2017

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit Kinder- und Jugendschutz Förderung der Erziehung in der Familie
Back to Top