Monographie / Buch

Kinder ohne Kindheit. Ein Lesebuch über Kinderrechte

Engelmann, Reiner; Fiechtner, Urs M.

Strukturebene: Bund

Als "Jugendbuch des Monats" hat die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach den Titel "Kinder ohne Kindheit. Ein Lesebuch über Kinderrechte" ausgewählt. Das im Sauerländerverlag erschienene und von Reiner Engelmann und Urs M. Fiechtner herausgegebene Werk ist ein Buch für alle, denen es nicht egal ist, wenn Unrecht in der Welt passiert. Ein internationales Lesebuch zu Themen wie Kindersoldaten, Ernährungs- und Gesundheitsnotstand von Kindern, Sexueller Missbrauch u.v.m. Rund 25 sehr persönliche Texte und Erfahrungsberichte geben Einblick in die Notlage vieler Kinder z.B. in USA, Guatemala, Brasilien, Südafrika, Rumänien, Tschechien, Deutschland und anderen Ländern. Es beginnt mit dem ursprünglichsten aller Menschenrechte, dem Recht auf Leben, aber auch andere Rechte wie das auf körperliche und seelische Entwicklung, oder auf Bildung, Ernährung und Gesundheit, werden viel zu oft eklatant missachtet. Das Buch zeigt jedoch nicht nur Missstände auf. Anhand der Aktionen und Initiativen, die hier beispielhaft vorgestellt werden, wird klar: Engagement lohnt sich!

Titelinfo:

Engelmann, Reiner; Fiechtner, Urs M.: Kinder ohne Kindheit : ein Lesebuch über Kinderrechte. Ab 14 Jahren. - Düsseldorf: Sauerländer Verlag, 2006. - 212 S. ISBN 3794180453

Preis: Gebunden, 19,90 €

 

Herausgeber

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Herausgabedatum

2006

Back to Top